international scouts - neue Wege für die Internationale Jugendarbeit

Logo des Projektes international scouts

Projektrahmen

Im Projekt „international scouts – Neue Wege für die internationale Jugendarbeit“ möchten wir gemeinsam mit den beteiligten Kooperationspartnern die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zur Partizipation möglichst vieler junger Menschen an den Erfahrungen grenzüberschreitender Aktivitäten verbessern.

Dabei sollen Maßnahmen der internationalen- und europäischen Jugendarbeit entwickelt werden, die helfen sollen, neue Wege des Zugangs und der Information zu ebnen. Damit können Lern- und Erfahrungsräume für Jugendliche aus verschiedenen Ländern geöffnet und gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Offenheit gefördert werden.
Mit dem Modellvorhaben international scouts möchten wir an drei zentralen Ansatzpunkten für eine Stärkung und Aktivierung der Internationalen Jugendarbeit arbeiten.

  • Die Entwicklung jugendgerechter und jugendgemäßer Formate ist unser erster Ansatzpunkt. Dabei sollen alternative und ungewöhnliche Maßnahmekonzepte entwickelt und ausprobiert werden.
  • Ein zweiter Ansatzpunkt ist die Erweiterung vorhandener Peer-to-Peer Netzwerke. Weiterhin wollen wir Schulungsmaterialien zu internationalen und interkulturellen Themen entwickeln und ausprobieren.
  • Der Ausbau des „kleinen IJA-Grenzverkehrs“ zwischen Tschechien und Deutschland stellt den dritten Ansatzpunkt dar. Hier wollen wir versuchen, alternative Partnerschaften einzubeziehen, sowie neue Zugänge zu Schulen auf beiden Seiten der Grenze zu finden.
Aktivitäten

Netzwerktreffen internationale Jugendarbeit

August 2018 - Netzwerktreffen internationale Jugendarbeit: "Nachhaltigkeit garantiert..!"

Flyer zur Veranstaltung

August 2018 - Internationales Skatecamp des Alternativen Jugendzentrums Chemnitz

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsdokumentation

August 2018 - Deutsch-tschechisches Kunstprojekt des DKSB Kreisverband Aue Schwarzenberg e.V.

Plakat Kunstprojekt

Rückblick

November 2017 - Auftaktveranstaltung aller Innovationsfondsprojekte in Berlin

Veranstaltungsdokumentation

Juni 2017 - Auftaktveranstaltung der Innovationsfondsprojekt im Bereich Internationale Jugendarbeit in Bonn

Veranstaltungsdokumentation

Informationsangebot

Koordinierungsstelle "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft"

Fachstelle für Internationale Jugendarbeit in Deutschland "IjAB"

Jugendredaktion "INNOVATIV international"

Projektverbund

Die AGJF Sachsen e.V. ist Träger des Projekts und koordiniert dieses. Weiterhin ist das Projekt UFERLOS  eingebunden, welches fachlich begleiten und an der praktischen Implementierung der Arbeitsergebnisse sowie des länderübergreifenden Transfers mitwirken soll. Darüber hinaus setzt „international scouts“ das Projekt mit folgenden Projektpartner um:

Logo des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Aue Schwarzenberg e.V.

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Aue Schwarzenberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Sachsen des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. - Netzwerkpartner in der Region Aue/Schwarzenberg mit etablierten Zugängen zu Bildungseinrichtungen und Ambitionen zur stärkeren Einbindung wirtschaftlicher Akteure

  www.kinderschutzbund-asz.de

Logo des RAA Sachsen e.V.

RAA Sachsen e.V. - langjährige Erfahrungen im Projekt peer leadership und Interesse der Jugendlichen an Fragen der Mobilität

  www.raa-sachsen.com

Logo des Alternativen Jugendzentrums Chemnitz

Alternatives Jugendzentrum Chemnitz - Jugendkulturelles Zentrum mit praktischen Erfahrungen und Netzwerken in internationaler Jugendbegegnungen

  www.ajz-chemnitz.de

Das Projekt „international scouts – Neue Wege für die internationalen Jugendarbeit“ wird über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Innovationsfonds im Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert.

Förderhinweis Bundesministerium für Famile, Senioren, Frauen und Jugend

International scouts wird im Rahmen des Projekts „Neue Wege entdecken... mit Objektiv und Linse“ außerdem von Aktion Mensch gefördert.

Ansprechpartner*in

Martin Schmidt (Koordination des Programms „international scouts“)
Tel.: +49176 800 55 310
E-Mail: