Aktuelles

Das BMFSFJ hat den aktuellen Bericht über die Lage junger Menschen und die Bestrebungen und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe – 16. Kinder- und Jugendbericht – vorgelegt. Fokus bei diesem ist die „Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter“. Neben dem Bericht der unabhängigen ...

Der DBSH Sachsen setzt sich im Positionspapier „Jugendarbeit in Sachsen zukunftsfähig gestalten“ für eine nachhaltige Absicherung und eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung von Angeboten der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit im gesamten Freistaat ein. Fachkräfte haben unter den besonders ...

Mit der neuen CoronaSchutzVO für 11/20 sind die vorhandenen Hygienekonzepte der Kinder- und Jugendarbeit anzupassen. Die relevanten Erfordernisse und für den Arbeitsbereich ausgewählte FAQs finden sich hier: Für die Kinder- und Jugendarbeit ...

Weiter heißt es in dem Appell: Kinder und Jugendlichen sind in besonderer Weise von der Krise betroffen. Sie stehen vor Entwicklungsaufgaben, die sie aktuell kaum einlösen können. Zukunftsängste und der Verlust von Gewissheiten prägen den Alltag. Viele Kinder und Jugendliche ...

Auch der Jugendschutz sollte sich aktuell zum Schutz der modernen Jugend, den Digital Natives, längst mit den Gefahren, Tücken und Fallen im Internet auseinandersetzen – dies betont auch Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Der Jugendschutz sei veraltet und „im Zeitalter von CD-ROM ...

Sächsische Fachkräfte sind eingeladen zu „Alles Wissen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“. Zu der Wissensplattform für die OKJA findet am 30.11.2020 ein Online-Seminar statt. Im Online-Seminar erfolgt die Präsentation dieser einmaligen Wissensplattform. Unsere Vorstandsvorsitzende ...

Ein Zwischenruf von KJRS und AGJF Sachsen zur aktuellen Situation von Jugend- und Jugendverbandsarbeit weist darauf hin, dass die Sicherung der örtlichen Strukturen gerade in herausfordernden Zeiten mitgedacht werden muss. Mehr dazu: NACHGEDACHT ...

Die Online-Befragung der Ernst-Abbe-Hochschule Jena adressiert Jugendliche und lässt sie zu Wort kommen. Die Fragen beziehen sich auf das Erleben und die Erfahrungen junger Menschen mit Blick auf einen möglichen weiteren Lockdown. Sozialpädagogische Fachkräfte sind aufgefordert, darauf aufmerksam ...