Aktuelles

Die dritte Ausgabe des CORAX mit dem Titelthema "Jugend*arbeit que(e)r gedacht" kann nun bestellt werden. Inhalte sind zum Beispiel: ein Interview mit einem transsexuellen Menschen über Identität, zuschreibungen und ...

Gestern konnten die Abonnent_innen den Newsletter der AGJF Sachsen "Jugendarbeit im Blick" für September empfangen. Jeden ersten Dienstag im Monat informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der und um die AGJF Sachsen. In den Newsletter integriert ...

Gern möchten wir nochmals auf die Forschungsanfrage von Prof. Ulrich Deinet und seinem Team der Forschungsstelle sozialraumorientierte Praxisforschung und Entwicklung an der Hochschule Düsseldorf hinweisen. Wir bitten alle Einrichtungen und Projekte der OKJA, die mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen ...

Als Mitglied im ESF-Begleitausschuss können die AGJF Sachsen und ihre Mitgliedsorganisationen ihre Position und Stellungnahme zur Zukunft der EU-Strukturförderung sowie zum Reflexionspapier über die Zukunft der EU-Finanzen der Europäischen Kommission ...

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V. sucht zu Anfang November 2017 eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter in Vollzeit 40h/ Woche im Geschäftsfeld des CORAX zur Mutterschutz-/Elternzeitvertretung voraussichtlich befristet bis einschließlich März 2019. Alle Informationen ...

Zu unserer Mitgliedsversammlung am 14.06.2017 wurde von anwesenden Mitgliedsorganisationen ein neuer Vorstand der AGJF Sachsen gewählt. In der ersten konstituierenden Sitzung wurde Dr. Sandra Zabel zur Vorstandsvorsitzenden bestimmt und Jörg Schneider zu ihrem Stellvertreter. Schatzmeisterin bleibt ...

Der sozialpädagogische Alltag konfrontiert Kolleg_innen und Führungskräfte neben den gewohnten Anforderungen, mitunter mit überraschenden Situationen und Themen. Diese bedürfen manchmal auch außergewöhnlicher Fähigkeiten und Interventionen. Dabei kann dann ein Bedürfnis nach externer Unterstützung ...

In diesem Fachforum des Projektes MUT - Interventionen soll der Frage nachgegangen werden, welche Menschen aus welchen Gründen Hasskommentare verfassen. Diesbezüglich werden zur Veranstaltung online Fälle von Volksverhetzung, Beleidung und übler ...