Seminare

02.11.2018–04.11.2018

Kulturdenkmal Appenhof, Rothschönberg

Von einem der auszog, sich zu besuchen

Mit Ärger, Wut und Frustration professionell umgehen

Wenn den Fachkräften Klient*innen und Situationen auf die Nerven gehen, sie sich verstricken anstelle zu vernetzen wird signalisiert, dass einer gelingenden Arbeitssituation etwas im Wege steht. Die innere Haltung mit der anderen Menschen begegnet wird bestimmt maßgeblich, ob und wie sich eine konstruktive und vertrauensvolle professionelle Beziehung aufbauen lässt.

Hier spielen ein Gefühl von Nähe und Distanz, Neugier, Transparenz, Respekt und die eigene Verfassung eine Rolle. Dennoch ist es wichtig, gerade im Berufsalltag bei der Arbeit mit Klient*innen sich seiner Muster, Anteile und Haltungen bewusster zu sein, sie anzunehmen und zu gestalten. In schwierigen Arbeitssituationen ist es hifreich sein eigenes inneres Team je nach Situation aufstellen und einsetzen zu können. Dies kann zu einem bewussteren und gelingenderen Umgang mit dem Gegenüber führen. Dafür ist es wichtig, wach für die eigenen Prozesse zu bleiben.

Mittels kreativen Möglichkeiten des Psychodramas und des Naturraumes wollen wir zur Besinnung auf eigene Ressourcen und Veränderungsschritte einladen.

Referent*innen: Hendrik Förster, Andrea Scholz
Methoden: Übungen und Techniken aus dem Psychodrama und der Achtsamkeitspraxis
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit

Kosten: (inklusive Verpflegung und Übernachtung)
Mitglieder: 130,00 Euro
Nichtmitglieder: 150,00 Euro

Ansprechpartner*in: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Vorwissen zur Methode ist nicht erforderlich, nur eine Portion Offenheit und Neugier auf sich selbst und die Gruppe und das spielerisch-szenische Ausprobieren und Experimentieren.

Zurück

30.10.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

02.11.2020

Überblick: von Einblick bis Tiefblick

Grundlagen: Zuwendungsrecht – einfach gemacht

(Seminar)

06.11.2020

Tanz der verschiedenen Masken

Selbstreflexion professioneller Rollen

(Seminar)

17.11.2020

Der Raum als Sozialarbeiter*in

(Sozial-)Raum als Element demokratischer Bildung in der Offenen Arbeit

(Seminar)

23.11.2020

Von wegen »ab vom Schuss«

Jugendarbeiterische Chancen für Demokratiebildung im ländlichen Raum

(Seminar)

23.11.2020

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

23.11.2020

Wer hat hier wohl Recht?

Bleibe- & Aufenthaltsperspektiven trotz negativem Ausgang des Asylverfahrens

(Seminar)

24.11.2020

Gute Sache

Erfolgreiche Lobbyarbeit für Jugendarbeiter*innen

(Seminar)

25.11.2020

Die Saiten nachstimmen

Reflexionsräume für die eigene prozessbegleitende Praxis

(Seminar)

27.11.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

30.11.2020

Gibt´s da mal Rezepte

Beteiligungsprozesse moderierend begleiten

(Seminar)

12.01.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

28.01.2021

Liebevolle Konfrontation

Beratung und Begleitung im Spannungsfeld von Männlichkeiten

(Seminar)