Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Seminare

30.03.2022–01.04.2022

Rittergut Limbach, Wilsdruff

Vom Bambus lernen

Methoden und Ansätze zur Förderung von Resilienz

Junge Menschen, die auf ihrem Weg zu erwachsenen Persönlichkeiten Orientierung und Unterstützung suchen, streben oft unerreichbare Ideale an: Beliebt, fit, schön und reich soll der Mensch sein. Die realen Herausforderungen für Kinder und Jugendliche halten jedoch einige Stolpersteine bereit. Nicht selten geraten sie dabei ins Straucheln. Heranwachsende erfahren Gewalt, erleben die Trennung der Eltern, konsumieren Suchtmittel oder verspüren eine innere Leere. Um diesen Risiken entgegenzuwirken und zur positiven Bewältigung der Lebensphase beizutragen, braucht es mehr als die medial vermittelten Werte. Besonders prägend sind persönliche Begegnungen mit Peers, Erzieher * innen, Jugendarbeiter * innen, Trainer * innen und anderen. Dieser Umstand bietet Fachkräften die Chance, die Vorstellungen der jungen Menschen von ihrem Lebensideal und die sie belastenden Ereignisse aufzugreifen, gemeinsam zu reflektieren sowie eine Perspektive zu geben. Ein Ansatz ist das Resilienzkonzept. Im Seminar werden Impulse für die tägliche Arbeit gesetzt, ohne dass der Ansatz von Fachkräften und jungen Menschen als zusätzliche Belastung erlebt wird. Der Fokus liegt dabei auf unterschiedlichen interaktiven Methoden in der Arbeit mit Jugendlichen, die auf den Ansätzen von Salutogenese und Prävention beruhen und insbesondere die Resilienzförderung zum Ziel haben. Außerdem wird es Gelegenheit geben, Ressourcen sowie Kompetenzen zu identifizieren und Erfahrungen aus der eigenen Praxis einzubringen.

Referent*innen: Katharina Tietz & André Dobrig
Methoden: Impuls, Gruppenarbeit, interaktive Übungen
Zielgruppe: Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Termin: 30. März bis 1. April 2022
Ort: Rittergut Limbach, Am Rittergut 9, 01723 Wilsdruff

Kosten:
Mitglieder: 185,00 EUR
Nichtmitglieder: 195,00 EUR
(inklusive Verpflegung und Übernachtung)

Ansprechpartner*in: André Dobrig
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Zurück

01.07.2022

60 PLUS 15 - Seminarreihe

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

05.10.2022

Luft nach oben

Anforderungen an die Arbeit mit heterogenen Gruppen

(Seminar)

06.10.2022

Bildet Banden

Jugend emanzipatorisch begleiten

(Seminar)

07.10.2022

60 PLUS 15 - Termin 3

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

10.10.2022

Ey Kollegah

Deutschrap als Teil von Jugendkultur

(Seminar)

13.10.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 7: Präventionsangebote und sexualpädagogisches Konzept - Wissen bereit stellen, Aufklärung sichern

(Seminar)

09.11.2022

Normal, bedenklich oder schon gefährlich

Handeln bei sexuellen Grenzverletzungen unter Minderjährigen in Gewaltsituationen

(Seminar)

09.11.2022

Schwere im Gepäck

Traumakompetent in der Arbeit mit jungen Geflüchteten

(Seminar)

22.11.2022

Licht ins Dunkel

Asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen

(Seminar)

23.11.2022

Die Seele putzen

Die Balance halten in helfenden Berufen

(Seminar)

24.11.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8: Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

25.11.2022

60 PLUS 15 - Termin 4

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

07.12.2022

Heißes Eisen

Schwierige Mitarbeiter*innengespräche führen

(Seminar)

09.12.2022

60 PLUS 15 - Termin 5

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

15.12.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9: Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)