Seminare

03.06.2019–05.06.2019

Kulturdenkmal Appenhof, Rothschönberg

Nach dem Knall

Mit Ärger, Wut und Frustration professionell umgehen

Sowohl aggressive und eskalierende, wie auch Streit- und Konfliktsituationen sind mit starken Gefühlen verbunden. »Täter« wie »Opfer« fühlen sich persönlich gekränkt, verärgert oder verbittert. Eine professionelle Beziehungsgestaltung ist in den meisten Fällen unmöglich. Für das bewusste berufliche Handeln ist gerade wichtig wieder »bei sich« zu sein. Dazu gehört, genau zu erkunden, was hier gerade los war, die eigenen Wunden zu lecken, Verletzungen zu kommunizieren und persönliche Anteile zu erkennen. Im Seminar geht es um Fragen der Wahrnehmung der eigenen Grenzen und deren Schutz nach innen und außen. Dabei spielt der Anspruch sich Fehler zu erlauben, der oft durch »innere Kritiker« überwacht wird, eine wichtige Rolle.

Es werden Strategien und Haltungen erarbeitet, wieder in Kontakt gehen zu können. Bei Anspannung kann auch Humor konstruktiv genutzt werden. Mit der Erfahrung, Situationen und Begegnungen bewusst gestalten zu können, wird es wieder möglich, sich nicht in der Opferrolle zu erleben und die Ereignisse in einen Wachstumsprozess zu wandeln. Das kann zu einem gestärkten und bewussteren Umgang mit zukünftigen aufgeladenen Situationen führen.

Referent*innen: Hendrik Förster & Andrea Scholz
Methoden: Aktionsmethoden, Methoden aus der Clownspädagogik, dem Psychodrama und der Achtsamkeitspraxis
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendhilfe, Teilnehmer*innen am Deeskalationstraining der AGJF Sachsen

Kosten: (inklusive Verpflegung und Übernachtung)
Mitglieder: 150,00 Euro
Nichtmitglieder: 170,00 Euro

Ansprechpartner*in: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Zurück

30.10.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

02.11.2020

Überblick: von Einblick bis Tiefblick

Grundlagen: Zuwendungsrecht – einfach gemacht

(Seminar)

06.11.2020

Tanz der verschiedenen Masken

Selbstreflexion professioneller Rollen

(Seminar)

17.11.2020

Der Raum als Sozialarbeiter*in

(Sozial-)Raum als Element demokratischer Bildung in der Offenen Arbeit

(Seminar)

23.11.2020

Von wegen »ab vom Schuss«

Jugendarbeiterische Chancen für Demokratiebildung im ländlichen Raum

(Seminar)

23.11.2020

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

23.11.2020

Wer hat hier wohl Recht?

Bleibe- & Aufenthaltsperspektiven trotz negativem Ausgang des Asylverfahrens

(Seminar)

24.11.2020

Gute Sache

Erfolgreiche Lobbyarbeit für Jugendarbeiter*innen

(Seminar)

25.11.2020

Die Saiten nachstimmen

Reflexionsräume für die eigene prozessbegleitende Praxis

(Seminar)

27.11.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

30.11.2020

Gibt´s da mal Rezepte

Beteiligungsprozesse moderierend begleiten

(Seminar)

12.01.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

28.01.2021

Liebevolle Konfrontation

Beratung und Begleitung im Spannungsfeld von Männlichkeiten

(Seminar)