Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Seminare

26.04.2022–28.04.2022

Naturraum Sächsische Schweiz

Jenseits der Komfortzone

Erlebnispädagogik im Jugendalter

Kinder und Jugendliche streben danach ihre Umwelt zu meistern. Wenn das Bedürfnis nach Kompetenz befriedigt wird, ist die Motivation, auch weiterhin etwas erreichen zu wollen, erhöht. Bekommen junge Menschen jedoch keine Gelegenheit, ihr Können zu zeigen, drücken sie ihre Frustration in schwierigen Verhaltensauffälligkeiten und Selbstzweifeln aus. Der Antrieb sich bewähren zu wollen, setzt jedoch ein oft nicht ausreichend erlebtes Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit voraus. Die Erlebnispädagogik passt wie der Schlüssel zum Schloss, weil sie wirkliche und angemessene Herausforderungen anbieten kann, in denen Jugendliche zeigen können, was sie drauf haben. Professionelles erlebnispädagogisches Handeln sorgt für Achtsamkeit und Sicherheit in der Gruppe. Die Qualitäten des ressourcenorientierten Entwicklungsmodells »Zugehörigkeit/Bewährung/Selbständigkeit/Großzügigkeit« nutzen wir als zentrale Werte für die (sozial-)pädagogische Begleitung. Diagnostisch lassen sich leicht Rückschlüsse ziehen, bei welcher jugendlichen Entwicklungsaufgabe Nachholbedarf besteht. Ein vertieftes Verständnis erlebnispädagogischen Handelns orientiert sich an (Lebens)-Themen und Bedürfnissen der Teilnehmer * innen. Mit dieser Arbeitsweise werden im Seminar das Verständnis von prozessbegleitender Leitung und das Entwickeln eines erlebnispädagogischen Programms zur Reflexion und Diskussion gestellt.

Referent*innen: Hendrik Hadlich & Andrea Scholz
Methoden: erfahrungsorientiertes Lernen im Erlebnisraum Natur, Selbsterfahrung, Circle of Courage
Zielgruppe: Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, die die Natur als Lernfeld nutzen mit Grundkenntnissen zum Thema

Termin: 26. bis 28. April 2022
Ort: Naturraum Sächsische Schweiz

Kosten:
Mitglieder: 110,00 EUR
Nichtmitglieder: 130,00 EUR
(inklusive Verpflegung und Übernachtung)

Ansprechpartner*in: André Dobrig
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Zurück

01.07.2022

60 PLUS 15 - Seminarreihe

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

05.10.2022

Luft nach oben

Anforderungen an die Arbeit mit heterogenen Gruppen

(Seminar)

06.10.2022

Bildet Banden

Jugend emanzipatorisch begleiten

(Seminar)

07.10.2022

60 PLUS 15 - Termin 3

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

10.10.2022

Ey Kollegah

Deutschrap als Teil von Jugendkultur

(Seminar)

13.10.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 7: Präventionsangebote und sexualpädagogisches Konzept - Wissen bereit stellen, Aufklärung sichern

(Seminar)

09.11.2022

Normal, bedenklich oder schon gefährlich

Handeln bei sexuellen Grenzverletzungen unter Minderjährigen in Gewaltsituationen

(Seminar)

09.11.2022

Schwere im Gepäck

Traumakompetent in der Arbeit mit jungen Geflüchteten

(Seminar)

22.11.2022

Licht ins Dunkel

Asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen

(Seminar)

23.11.2022

Die Seele putzen

Die Balance halten in helfenden Berufen

(Seminar)

24.11.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8: Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

25.11.2022

60 PLUS 15 - Termin 4

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

07.12.2022

Heißes Eisen

Schwierige Mitarbeiter*innengespräche führen

(Seminar)

09.12.2022

60 PLUS 15 - Termin 5

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

15.12.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9: Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)