Seminare

11.09.2019

Geschäftsstelle AGJF Sachsen, Chemnitz

Glotzen am Tresen

Bildungschancen in der Jugendarbeit wahrnehmen

Diese Praxisreflexion macht sich auf die Spur der oft zitierten informellen Bildung. In Sternstunden der Jugendarbeit glücken Arbeitsbündnisse mit Jugendlichen einigermaßen und erwünschte Ziele wie kulturelle Toleranz, Selbstbestimmung und Geschlechtergerechtigkeit können auftauchen. In den Niederungen des pädagogischen Alltagsgeschäftes sind diese manchmal gar nicht mehr auffindbar.

Der Kampf um das Motivieren, Mitmachen und Dabeibleiben der Kinder und Jugendlichen, egal bei welchem Angebot, frißt einen Großteil der sozialpädagogischen Energien. In einem Perspektivwechsel werden methodische Möglichkeiten beleuchtet, wie mit einfachen Mitteln in der Praxis eine Kultur des genauen Hinsehens auf jugendliche Aktivitäten etabliert werden kann. Anstelle von Anfeuern, Belehren, Verbieten, Fordern oder Belohnen kann auch vielmehr Wahrnehmen, Erzählen lassen, Zusehen und Leben stehen.

Jugendarbeit sollte sich durch die Fähigkeit zu solchen Wahrnehmungen und der sensiblen Begleitung jugendlicher Selbsttätigkeit von anderen Freizeitangeboten grundsätzlich unterscheiden. Damit ist der Anspruch einer übergreifenden Offenheit in der Jugendarbeit in dem Sinne beschrieben, dass das Reagieren auf das was Jugendliche tun oder Nichttun, den eigentlichen Arbeitsauftrag ausmacht.

Ziel ist Anregungen und Reflexion zu einer sensiblen und detaillierten Wahrnehmung des Entdeckens von Bildungsgelegenheiten aufzuzeigen und zu diskutieren.

Referent*innen: Praktiker*innen aus der sächsischen Jugendarbeit/Andrea Scholz
Methoden: Praxisreflexion, Aktionsmethoden
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendarbeit

Kosten: (inklusive Verpflegung)
Mitglieder: 50,00 Euro
Nichtmitglieder: 60,00 Euro

Ansprechpartner*in: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Zurück

30.10.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

02.11.2020

Überblick: von Einblick bis Tiefblick

Grundlagen: Zuwendungsrecht – einfach gemacht

(Seminar)

06.11.2020

Tanz der verschiedenen Masken

Selbstreflexion professioneller Rollen

(Seminar)

17.11.2020

Der Raum als Sozialarbeiter*in

(Sozial-)Raum als Element demokratischer Bildung in der Offenen Arbeit

(Seminar)

23.11.2020

Von wegen »ab vom Schuss«

Jugendarbeiterische Chancen für Demokratiebildung im ländlichen Raum

(Seminar)

23.11.2020

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

23.11.2020

Wer hat hier wohl Recht?

Bleibe- & Aufenthaltsperspektiven trotz negativem Ausgang des Asylverfahrens

(Seminar)

24.11.2020

Gute Sache

Erfolgreiche Lobbyarbeit für Jugendarbeiter*innen

(Seminar)

25.11.2020

Die Saiten nachstimmen

Reflexionsräume für die eigene prozessbegleitende Praxis

(Seminar)

27.11.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

30.11.2020

Gibt´s da mal Rezepte

Beteiligungsprozesse moderierend begleiten

(Seminar)

12.01.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

28.01.2021

Liebevolle Konfrontation

Beratung und Begleitung im Spannungsfeld von Männlichkeiten

(Seminar)