Seminare

20.05.2019 – 22.05.2019

Kulturdenkmal Appenhof, Rothschönberg

Gekränkt sein macht krank

Schritte zur Versöhnung in der Prozessbegleitung

Menschen suchen in unversöhnten Situationen und Erlebnissen einen Weg, um mit ihren Gefühlen, mit Zweifeln, Verletzungen umgehen zu können, um wieder zu mehr – innerem und äußeren – Frieden und Ausgleich zu finden. Die Unsicherheit besteht in der Frage, wie man einschneidende Ereignisse verkraftet und dem »Lebensschicksal« bzw. wichtigen Menschen verzeihen kann. Erlittene Verletzungen sitzen meist tief und können die Beziehungsarbeit beeinträchtigen.

Es braucht eine Öffnung, um sich dem Leben und den Menschen wieder neu anvertrauen zu können. Es geht um einen Lernprozess, Unversöhntes zu wandeln, um die Herausforderungen in Beziehungen zu meistern sowie alte Wunden, Groll und Ärger zu verschmerzen. Im Seminar wird es Raum und Inspiration geben, die Dynamik des Versöhnungsprozesses und verschiedene Schritte der Versöhnung tiefer zu ergründen. Dabei wird die Natur als Medium genutzt.

Prozessbegleiter*innen können die verschiedenen Phasen des Erlebens in solch einschneidenden Situationen und Sinnkrisen verstehen lernen. Für jede Phase werden mögliche Übungen und (Natur-)rituale kurz vorgestellt und ihr Einsatz in der Prozessbegleitung reflektiert. In Übungen, Imaginationen und Ritualen können die Teilnehmer*innen einen eigenen Eindruck der Wirkung dieser Übungen erfahren. Die kennengelernten Methoden eignen sich bei entsprechender Erfahrung zur Übertragung in die eigene Beratungs- und Begleitungsarbeit.

Referent*innen: Dr. Marascha D. Heisig & Andrea Scholz
Methoden: Übungen und Naturrituale
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendhilfe mit dem Schwerpunkt der Prozessbegleitung, Beratung

Kosten: (inklusive Verpflegung und Übernachtung)
Mitglieder: 160,00 Euro
Nichtmitglieder: 180,00 Euro

Ansprechpartner*in: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Zurück

01. 01. 2019

Fobi on the road 2019

Aktuelle Themen bei Ihnen vor Ort bearbeiten - individuelle Terminvereinbarung

(Seminar)

26. 07. 2019

Werk-statt-Planlos

5. Personalentwicklung - mit Fortbildungsangeboten unterstützen

(Seminar)

20. 08. 2019

Zwischen Bruch- und geglückter Landung

Praxisreflexion für Berufseinsteiger*innen

(Seminar)

20. 08. 2019

gendertrouble

Geschlechterreflektierende Pädagogik gegen autoritären Populismus und Antifeminismus

(Seminar)

27. 08. 2019

Murmeln, Kreisel, Gummitwist

Vergessene Spiele für die Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

02. 09. 2019

Wenn Flügel wachsen

Übergänge mit Jugendlichen bewusst gestalten

(Seminar)

04. 09. 2019

Keine Schlussstriche

Jugendarbeit nach dem NSU

(Seminar)

10. 09. 2019

Fachwerkstatt „Gesundes Aufwachsen stärken“

Die Plattform für Fach- und Erfahrungsaustausch zum Forschungsprojekt

(Seminar)

11. 09. 2019

Glotzen am Tresen

Bildungschancen in der Jugendarbeit wahrnehmen

(Seminar)

11. 09. 2019

In Balance bleiben

Psychohygiene in helfenden Berufen

(Seminar)

16. 09. 2019

Die Saiten stimmen

Vertiefung der eigenen prozessbegleitenden Praxis

(Seminar)

27. 09. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 7 - Präventionsangebote und sexualpädagogisches Konzept - Wissen bereit stellen, Aufklärung sichern

(Seminar)

08. 10. 2019

Reibung erzeugt Beziehung

Professionelle Interaktionen mit Pubertierenden

(Seminar)

08. 10. 2019

Licht ins Dunkel (Zusatzangebot)

Asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen

(Seminar)

10. 10. 2019

Die immer gleichen Vorurteile

Perspektiven Sozialer Arbeit von und mit Roma

(Seminar)

10. 10. 2019

WortLOS

Gesprächsführung bei emotional herausfordernden Themen

(Seminar)

16. 10. 2019

Männerliebe ist nicht nur Heimatsache

Geschlechterpolitische Angebote der »Identitären« für junge Frauen

(Seminar)

24. 10. 2019

Normalitäten in Bewegung

Perspektiven für professionelles Handeln in der Migrationsgesellschaft

(Seminar)

25. 10. 2019

Von Einem der auszog sich zu besuchen

Selbsterfahrung als professioneller Anspruch

(Seminar)

25. 10. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

28. 10. 2019

App heben

Digitale Beteiligung in der Jugendarbeit

(Seminar)

04. 11. 2019

Die Kunst in Kontakt zu sein

Motivation durch gelingende sozialpädagogische Gespräche

(Seminar)

04. 11. 2019

Wir sind viele

Grundlagen Sozialer Gruppenarbeit

(Seminar)

03. 12. 2019

Leistungskontrolle

Erweiterte Perspektiven auf Lebensgestaltungsbedürfnisse junger Menschen

(Seminar)

06. 12. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

10. 12. 2019

Zwischen Bruch- und geglückter Landung

Praxisreflexion für Berufseinsteiger*innen

(Seminar)