Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Seminare

15.12.2020

Online-Veranstaltung

Fachforum zum Film „Freie Räume“

Online-Filmvorführung und Diskussion

Angesichts aktueller und andauernder politischer Interventionen ins Arbeitsfeld der Jugendarbeit sind wichtige Freiräume für junge Menschen bedroht. Dabei zeigt sich, dass diese Räume, in denen sich Jugendliche ausprobieren können, ihre Themen im Mittelpunkt stehen und mit anderen darüber in Auseinandersetzung und Aushandlung auf Augenhöhe treten können, mehr gebraucht werden denn je. Wie können diese Räume also verteidigt und vergrößert werden?

Im Online-Fachforum zeigen wir den Dokumentarfilm „Freie Räume“ von Tobias Frindt. Er geht den Ideen, Forderungen und Kämpfen der Jugendzentrumsbewegung in den 1970er Jahren in Westdeutschland nach. Mit der Jugendzentrumsbewegung und der Einrichtung hunderter selbstverwalteter Jugendzentren kam es auch in der „Provinz“ zu politisch-kulturellen Aufbrüchen. Die politisierte Jugendkultur der Zeit breitete sich in ländlich-kleinstädtischen wie in suburbanen Räumen aus. „Die Jugendzentrumsbewegung war eine Reaktion auf die Verbotshaltung der Gesellschaft“, erklärt im Film Werner Schretzmeier, ein ehemaliger Jugendzentrumsaktivist im Juz „Hammerschlag“ in Schorndorf. „Man durfte einfach nicht jung sein.“

Was ist übrig geblieben von der Bewegung und welche Erfahrungen der Aktivist*innen von damals lassen sich heute in der Auseinandersetzung um den Erhalt von Freiräumen für die Jugendarbeit nutzen? Dies und mehr wollen wir im Anschluss an den Film gemeinsam mit dem Regisseur diskutieren.

Infos und Trailer zum Film unter https://freieraeume-film.de/

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem AJZ Chemnitz.

Referent: Tobias Frindt

Methoden: Film und Diskussion
Zielgruppe: Fachkräfte der Offenen Jugendarbeit und angrenzender Arbeitsfelder sowie Interessierte

Zeit: 15.12.2020, 16:00 - 19:00 Uhr
Kosten: kostenfrei

Ansprechpartnerin:
Romy Nowak
(0371) 5 33 64 - 23

Zurück

20.09.2021

Jugendarbeit weit gedacht

Fachaustausch zum 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

21.09.2021

Einfach nicht mehr da

Kinder und Jugendliche bei Verlusten begleiten

(Seminar)

24.09.2021

Engagierte mit – Wirkung

Jugendaffine Lebensräume sichtbar machen (KickOff)

(Seminar)

27.09.2021

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

27.09.2021

Schattenspiele

Übergang in den (Un)Ruhestand

(Seminar)

29.09.2021

Halluzinationen auf hohem Niveau

Fachwerkstatt: Reflexive Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

04.10.2021

Unsäglich

Reflexionsraum für politisch korrekte Sprache

(Seminar)

05.10.2021

Am Wagnis wachsen

Jugendliche begleiten mit dem Circle of Courage

(Seminar)

06.10.2021

Alles hat Grenzen

Nähe und Distanz in der Sozialen Arbeit

(Seminar)

11.10.2021

Heißes Eisen

Schwierige Mitarbeitergespräche führen

(Seminar)

12.10.2021

Selbst und sicher

Gestaltung von Solozeiten in der erlebnispädagogischen Prozessbegleitung

(Seminar)

25.10.2021

Bilder sprechen lassen

Gesundheitsförderung beteiligungsorientiert gestalten

(Seminar)

01.11.2021

Entgegen der Ohnmacht

Handlungsfähig bleiben in Gewaltsituationen

(Seminar)

16.11.2021

Besser. Stärker. Mehr.

Die Bedeutung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes für die Praxis der sächsischen Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

18.11.2021

Alte Muster

Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Verschwörungsmythen

(Seminar)

23.11.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

25.11.2021

Erlebnis Öffentlichkeit

Methoden erlebnisorientierter Demokratiebildung im öffentlichen Raum

(Seminar)

07.12.2021

Ob analog oder virtuell, vor allem safe

Mitgliederversammlung und Gremiensitzungen ordnungsgemäß durchführen

(Seminar)