Seminare

14.12.2018

Geschäftsstelle der AGJF Sachsen, Chemnitz

Fachwerkstatt zum Start des Projektes „Gesundes Aufwachsen stärken“

Allgemeine Gesundheitsförderung und Prävention in der Jugendarbeit

Die Weichen für das Gesundheitsverhalten im späteren Leben werden bereits im Kindes- und Jugendalter gestellt. Gesundheitsbezogene Einstellungen und Verhaltensmuster, die sich in jungen Jahren ausbilden, haben oftmals bis ins Erwachsenenalter hinein Bestand.
Studien zeigen, dass gesundheitsriskante Verhaltensweisen bereits im Kindes- und Jugendalter in bestimmten Bevölkerungsgruppen vermehrt auftreten.

Das Projekt „Gesundes Aufwachsen stärken“ erforscht, ob und in welchem Umfang die Praxis der Kinder-und Jugendarbeit in ihren Konzepten und Leistungsangeboten bereits Schwerpunkte bezüglich der Gesundheitsförderung und gesundheitsbezogenen Prävention mit Blick auf ihre Zielgruppe setzt.

Zum Thema Gesundheitsförderung und Prävention werden verschiedene Inputs gegeben. Im Anschluss werden an verschiedenen Thementischen Erfahrungen und Erwartungen von den Teilnehmenden abgefragt.

Die Fachwerkstatt wird von 10:00 - 15:00 Uhr stattfinden.

Projektseite: Gesundes Aufwachsen stärken

 

Referent*innen:
Martina Lück
vom Projekt „GRÜNAU BEWEGT sich“, das Projekt ist ein stadtteilbezogenes Praxis-Forschungsprojekt zur Kindergesundheitsförderung und Adipositasprävention

Lorenz Harst,
TU Dresden, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus am Universitätsklinikum Dresden, Forschungsverbund Public Health.

Anke Miebach-Stiens, Geschäftsführerin der AGJF Sachsen e.V.

Ansprechpartnerin: Karin Lindner
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit

Kosten:
Nichtmitglieder/Mitglieder: kostenfrei

 

Zurück

01. 01. 2018

Fobi on the road 2018

Aktuelle Themen bei Ihnen vor Ort bearbeiten - individuelle Terminvereinbarung

(Seminar)