Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Seminare

10.10.2022

Kulturhaus Arthur e. V., Chemnitz

Ey Kollegah

Deutschrap als Teil von Jugendkultur

Mit der steigenden Popularität bei Jugendlichen rückt das Thema Deutschrap zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit. Das Genre polarisiert mit Thematiken wie Gewaltverherrlichung, Homophobie, Frauenfeindlichkeit oder Antisemitismus. Trotzdem sprechen Rapper*innen und deren Musik Jugendliche an, da sie ihnen verschiedene identitätsstiftende Bezugspunkte anbieten. Zudem hören Jugendliche kontroverse Songs nicht immer wegen der Texte, sondern auch weil ihnen der »Beat« oder der »Flow« gefällt. (Rap-)Musik hören ist ein durchaus sinnliches Erlebnis, bei dem es in der Praxis zu differenzieren gilt, um eine angemessene fachliche Einschätzung zu gewährleisten und Bildungsgelegenheiten zu erkennen. Das stellt Fachkräfte im komplexen und stressigen Arbeitsalltag jedoch vor Herausforderungen. Ob, wie und vor allem bei welchen Songs interveniert werden sollte, ist für Fachkräfte oftmals unklar. Gleichzeitig drängt die eigene professionelle Haltung irgendwie in die aktive Auseinandersetzung zu gehen. Mit welcher Zielrichtung und mit welchen Mitteln bleibt dabei dennoch oft vage und verursacht Unsicherheit. Das Tagesseminar vermittelt nötiges Grundwissen und stellt Kontexte für eine professionelle Einschätzung zur Verfügung. Zudem soll es den Blick der Fachkräfte für Gelegenheitsstrukturen schärfen, um mit jungen Menschen über Ablehnungshaltungen im Deutschrap ins Gespräch zu kommen und diese adäquat bearbeiten zu können.

Referent*innen: Anna Wegricht & Fabian Ritter
Methoden: Impulsvortrag, Fokusgruppen, Diskussionsrunde
Zielgruppe: Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Termin: 10. Oktober 2022
Ort: Kulturhaus Arthur e. V., Hohe Str. 33, 09112 Chemnitz

Kosten:
Mitglieder: 50,00 EUR
Nichtmitglieder: 60,00 EUR
(inklusive Verpflegung)

Ansprechpartner*in: Fabian Ritter
Telefon: (0371) 5 33 64 – 19

Zurück

01.07.2022

60 PLUS 15 - Seminarreihe

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

05.10.2022

Luft nach oben

Anforderungen an die Arbeit mit heterogenen Gruppen

(Seminar)

06.10.2022

Bildet Banden

Jugend emanzipatorisch begleiten

(Seminar)

07.10.2022

60 PLUS 15 - Termin 3

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

10.10.2022

Ey Kollegah

Deutschrap als Teil von Jugendkultur

(Seminar)

13.10.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 7: Präventionsangebote und sexualpädagogisches Konzept - Wissen bereit stellen, Aufklärung sichern

(Seminar)

09.11.2022

Normal, bedenklich oder schon gefährlich

Handeln bei sexuellen Grenzverletzungen unter Minderjährigen in Gewaltsituationen

(Seminar)

09.11.2022

Schwere im Gepäck

Traumakompetent in der Arbeit mit jungen Geflüchteten

(Seminar)

22.11.2022

Licht ins Dunkel

Asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen

(Seminar)

23.11.2022

Die Seele putzen

Die Balance halten in helfenden Berufen

(Seminar)

24.11.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8: Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

25.11.2022

60 PLUS 15 - Termin 4

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

07.12.2022

Heißes Eisen

Schwierige Mitarbeiter*innengespräche führen

(Seminar)

09.12.2022

60 PLUS 15 - Termin 5

Zeit für angeleitetes professionelles gemeinsames Reflektieren

(Seminar)

15.12.2022

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9: Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)