Seminare

01.10.2019 – 31.10.2019

Romano Sumnal e. V./Roma Infobüro, Leipzig

Die immer gleichen Vorurteile

Perspektiven Sozialer Arbeit von und mit Roma

Termin verschoben: Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

Egal ob es um Diskussionen über (Arbeits-)Migration oder Bettelverbote in deutschen Städten geht, stets dreht sich die Berichterstattung über Roma einseitig um Armut und Kriminalität. Die Thematisierung von struktureller Diskriminierung und Ausgrenzung findet sich hingegen kaum. Selten wird die größte europäische Minderheit ohne Vorurteile bzw mit ihren gesellschaftlichen Erfolgen dargestellt. Auch im Kontakt von Sozialer Arbeit mit Roma fehlt es oftmals an differenziertem Wissen zu Geschichte, Verfolgung, Kultur und der Vielfältigkeit von Lebenslagen und Erfahrungen, die Roma mitbringen.

Zusätzlich erschweren die seit Jahrhunderten tradierten und auch gegenwärtig immer noch reproduzierten antiromaistischen Stereotype eine professionelle, wertschätzende, vorurteilsfreie und realitätsnahe (Arbeits-)Beziehung zwischen Roma mit Bedarfen und Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit.

Das Seminar vermittelt Wissen über die vielfältigen Hintergründe, Realitäten und (Diskriminierungs-)Erfahrungen von v.a. jugendlichen Roma in Sachsen. Es schafft einen Raum, in dem Irritationen oder Konflikte im Arbeitsalltag von Fachkräften gemeinsam besprochen, aufgelöst oder aus einer anderen Perspektive betrachtet werden können. Es soll zur Sensibilisierung und Reflexion der eigenen Profession angeregt werden, die häufig paternalistisch auf Roma blickt. Dabei wird es die Möglichkeit geben sich mit bestehenden good-practice-Projekten auszutauschen.

Referent*innen: Kathrin Krahl & Gjulner Sejdi
Methoden: Theorieinput, Reflexionsübungen, Gruppenarbeit
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugend(bildungs-)arbeit, der Schulsozialarbeit sowie Mitarbeiter*innen von Jugendämtern und Verwaltungen

Kosten: (inklusive Verpflegung)
Mitglieder: 25,00 Euro
Nichtmitglieder: 35,00 Euro

Ansprechpartner*in: Markus Weidmüller
Telefon: (0371) 5 33 64 – 22

Eine Veranstaltung in Kooperation mit RomaRespekt - Lokalrecherchen und Empowerment sowie Romano Sumnal e.V.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms »Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz«.

Zurück

01. 01. 2019

Fobi on the road 2019

Aktuelle Themen bei Ihnen vor Ort bearbeiten - individuelle Terminvereinbarung

(Seminar)

28. 05. 2019

Ja zum DatenSchutz

Europäische Datenschutzgrundverordnung für Vereine

(Seminar)

03. 06. 2019

Nach dem Knall

Mit Ärger, Wut und Frustration professionell umgehen

(Seminar)

06. 06. 2019

Einwände her

Wirksame Entscheidungsfindung in Gruppen

(Seminar)

11. 06. 2019

Übersehene Chancen am Kicker

Wertesysteme als Perspektiven in der Offenen Jugendarbeit

(Seminar)

12. 06. 2019

Normalitäten in Bewegung

Perspektiven für professionelles Handeln in der Migrationsgesellschaft

(Seminar)

13. 06. 2019

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

17. 06. 2019

Das Werkzeug neu schleifen

Führungshandeln wirksam gestalten

(Seminar)

18. 06. 2019

Sichtbare Unsichtbarkeiten

Erlebnispädagogische Arbeit zu Rassismus und Diskriminierung

(Seminar)

18. 06. 2019

Einfach nicht mehr da

Kinder und Jugendliche bei Verlusten begleiten

(Seminar)

21. 06. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 4 - Verhaltenskodex - Regeln aufstellen und beachten

(Seminar)

25. 06. 2019

Im Chat war's noch ganz nett

Kompetent Handeln bei Übergriffen in Social Media

(Seminar)

25. 06. 2019

Die Saiten stimmen

Vertiefung der eigenen prozessbegleitenden Praxis

(Seminar)

26. 07. 2019

Werk-statt-Planlos

5. Personalentwicklung - mit Fortbildungsangeboten unterstützen

(Seminar)

20. 08. 2019

Zwischen Bruch- und geglückter Landung

Praxisreflexion für Berufseinsteiger*innen

(Seminar)

20. 08. 2019

gendertrouble

Geschlechterreflektierende Pädagogik gegen autoritären Populismus und Antifeminismus

(Seminar)

27. 08. 2019

Murmeln, Kreisel, Gummitwist

Vergessene Spiele für die Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

02. 09. 2019

Wenn Flügel wachsen

Übergänge mit Jugendlichen bewusst gestalten

(Seminar)

04. 09. 2019

Keine Schlussstriche

Jugendarbeit nach dem NSU

(Seminar)

11. 09. 2019

Glotzen am Tresen

Bildungschancen in der Jugendarbeit wahrnehmen

(Seminar)

11. 09. 2019

In Balance bleiben

Psychohygiene in helfenden Berufen

(Seminar)

16. 09. 2019

Die Saiten stimmen

Vertiefung der eigenen prozessbegleitenden Praxis

(Seminar)

27. 09. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 7 - Präventionsangebote und sexualpädagogisches Konzept - Wissen bereit stellen, Aufklärung sichern

(Seminar)

01. 10. 2019

Die immer gleichen Vorurteile

Perspektiven Sozialer Arbeit von und mit Roma

(Seminar)

08. 10. 2019

Reibung erzeugt Beziehung

Professionelle Interaktionen mit Pubertierenden

(Seminar)

10. 10. 2019

WortLOS

Gesprächsführung bei emotional herausfordernden Themen

(Seminar)

16. 10. 2019

Männerliebe ist nicht nur Heimatsache

Geschlechterpolitische Angebote der »Identitären« für junge Frauen

(Seminar)

25. 10. 2019

Von Einem der auszog sich zu besuchen

Selbsterfahrung als professioneller Anspruch

(Seminar)

25. 10. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

28. 10. 2019

App heben

Digitale Beteiligung in der Jugendarbeit

(Seminar)

04. 11. 2019

Die Kunst in Kontakt zu sein

Motivation durch gelingende sozialpädagogische Gespräche

(Seminar)

04. 11. 2019

Wir sind viele

Grundlagen Sozialer Gruppenarbeit

(Seminar)

03. 12. 2019

Leistungskontrolle

Erweiterte Perspektiven auf Lebensgestaltungsbedürfnisse junger Menschen

(Seminar)

06. 12. 2019

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

10. 12. 2019

Zwischen Bruch- und geglückter Landung

Praxisreflexion für Berufseinsteiger*innen

(Seminar)