Seminare

10.10.2019

pentagon3, Chemnitz

Die immer gleichen Vorurteile

Perspektiven Sozialer Arbeit von und mit Roma

In Diskussionen und Berichterstattungen zu Roma in Deutschland wird der Fokus häufig auf Armut und Kriminalität gerichtet. Deren Alltag in Deutschland und Europa ist einerseits tatsächlich noch immer von Ausgrenzung, Diskriminierung und Armut geprägt, andererseits gibt es viele erfolgreiche und gesellschaftlich anerkannte Angehörige der größten europäischen Minderheit. Eine differenzierte Betrachtung, welche diese vielfältigen Lebenslagen und Biografien in den Blick nimmt, findet sich jedoch kaum.

Auch aufgrund der schwierigen Lebenslagen, in denen sich Roma heute zum Teil befinden, sind einige von ihnen Adressat*innen Sozialer Arbeit in Deutschland bzw. Sachsen. Neben vielen konstruktiven Arbeitsbeziehungen, kommt es dabei auch zu Herausforderungen und Konflikten, bei denen unter anderem häufig fehlendes Wissen, Vorurteile oder Unsicherheiten auf beiden Seiten eine Rolle spielen.

Im Seminar wollen wir den Raum öffnen, um Erfahrungen, Herausforderungen oder auch Irritationen im Arbeitsalltag zu teilen und aus den Perspektiven von Roma als auch aus fachlicher Perspektive Sozialer Arbeit heraus zu analysieren. Gemeinsam soll es darum gehen einen offenen, sensiblen und fachlich fundierten Austausch zu ermöglichen und im besten Fall vorhandene Herausforderungen und Konflikte aufzulösen.

Referent*innen: Kathrin Krahl & Gjulner Sejdi
Methoden: Theorieinput, Reflexionsübungen, Gruppenarbeit
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugend(bildungs-)arbeit, der Schulsozialarbeit sowie Mitarbeiter*innen von Jugendämtern und Verwaltungen

Kosten: (inklusive Verpflegung)
Mitglieder: 25,00 Euro
Nichtmitglieder: 35,00 Euro

Ansprechpartner*in: Markus Weidmüller
Telefon: (0371) 5 33 64 – 22

Eine Veranstaltung in Kooperation mit RomaRespekt - Lokalrecherchen und Empowerment sowie Romano Sumnal e.V.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms »Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz«.

Zurück

30.10.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 8 - Kommunikations- und Meldewege - Beschwerdestellen klären und Ansprechpersonen benennen

(Seminar)

02.11.2020

Überblick: von Einblick bis Tiefblick

Grundlagen: Zuwendungsrecht – einfach gemacht

(Seminar)

06.11.2020

Tanz der verschiedenen Masken

Selbstreflexion professioneller Rollen

(Seminar)

17.11.2020

Der Raum als Sozialarbeiter*in

(Sozial-)Raum als Element demokratischer Bildung in der Offenen Arbeit

(Seminar)

23.11.2020

Von wegen »ab vom Schuss«

Jugendarbeiterische Chancen für Demokratiebildung im ländlichen Raum

(Seminar)

23.11.2020

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

23.11.2020

Wer hat hier wohl Recht?

Bleibe- & Aufenthaltsperspektiven trotz negativem Ausgang des Asylverfahrens

(Seminar)

24.11.2020

Gute Sache

Erfolgreiche Lobbyarbeit für Jugendarbeiter*innen

(Seminar)

25.11.2020

Die Saiten nachstimmen

Reflexionsräume für die eigene prozessbegleitende Praxis

(Seminar)

27.11.2020

Werk-statt-Planlos

Werkstatt 9 - Notfallplan - geordnet handeln, nachhaltig aufarbeiten und kooperieren

(Seminar)

30.11.2020

Gibt´s da mal Rezepte

Beteiligungsprozesse moderierend begleiten

(Seminar)

12.01.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

28.01.2021

Liebevolle Konfrontation

Beratung und Begleitung im Spannungsfeld von Männlichkeiten

(Seminar)