Stellenausschreibung: Mitarbeiter_innen für das Modellprojekt MUT – Interventionen

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. sucht zum 01.02.2017 zwei Mitarbeiter_innen für ein Modellprojekt in Teilzeit jeweils 20h/ Woche.

Die Fachkräfte sollten über einen sozialwissenschaftlichen Fachhochschul- oder universitären Abschluss verfügen. Berufsfeldspezifische Zusatzqualifikationen sind wünschenswert, praktische Vorerfahrungen in der sozialpädagogischen Praxis, politischen Bildung und/oder geschlechtssensiblen Arbeit werden erwartet.

Zu den Aufgaben der Mitarbeiter_innen gehören:

  • Inhaltlich-fachliche Umsetzung der Projektkonzeption „Geschlechterreflektierende Prävention gegen Rassismus im Gemeinwesen“
  • Durchführung von Coaching- und Beratungsprozessen an festgelegten Modellstandorten in Sachsen.
          Diese umfassen:
    • Begleitung der pädagogischen Fachkräfte und Netzwerke im Gemeinwesen
    • Unterstützung in der Erarbeitung von Konzepten zur sozial-integrativen Öffnung von Jugendarbeit vor Ort
    • Unterstützung der konzeptionellen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
    • Begleitung der strategischen Netzwerkarbeit an den Modellstandorten
  • Organisation und Durchführung von begleitenden Seminaren und Fachtagen
  • Aufbereitung der Projektergebnisse, Erarbeitung von Fortbildungs- und Präventionskonzepten
  • Mitwirkung an (Selbst-) Evaluation und Berichtswesen sowie Fachveröffentlichungen und Dokumentation.

Wir bieten ein kreatives, fachlich erfahrenes und spezialisiertes Team, einen unterstützenden, organisationalen Rahmen, interne Fachberatung, Reflexion sowie Supervision im Projektteam und die Möglichkeit, die Projektstruktur mit den eigenen Potentialen zu prägen und weiter zu entwickeln.

Die Vergütung der Stellen erfolgt in Anlehnung an TV-L, Entgeltgruppe 10 bei Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen. Die Stelle ist im Rahmen der Projektbewilligung befristet. Das Anstellungsverhältnis endet zum Projektende am 31.12.2019. Eine mögliche Weiterbeschäftigung in einem nachfolgenden Tätigkeitsfeld wird angestrebt.

Arbeitsort ist Chemnitz in der Geschäftstelle AGJF Sachsen e.V., der Wirkungskreis bezieht sich auf Sachsen mit dem Fokus auf die Modellstandorte. Flexible Arbeitszeiten und Führerschein sind erforderlich.

Wenn Sie Interesse an der ausgeschriebenen Stelle haben, senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte umgehend per Mail an miebach-stiens[at]agjf-sachsen.de oder schriftlich an

AGJF Sachsen e. V.
z. Hd. Geschäftsleitung
Neefestraße 82
09119 Chemnitz

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“.

Zurück

Weitere Beiträge

Für den 6. Sächsischen Kinder- und Jugendbericht über die Lage junger Menschen in Sachsen hat die Staatsregierung in dieser Legislaturperiode den Themenschwerpunkt Digitalisierung gewählt. Hier stehen vor allem zwei Aspekte im Vordergrund: Mediennutzung ...

Aktuell erfolgen die Haushaltsverhandlungen zum Sächsischen Doppelhaushalt 2023/2024. Aus diesem Anlass formuliert der Landesverband „Zehn jugendpolitische Forderungen“ zur Stärkung von Jugendarbeit nach §11 SGB VIII und benennt fachliche und finanzielle Erfordernisse für die Weiterentwicklung ...