Stellenausschreibung: Bildungsreferent_innen für das Projekt CONNECT

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. sucht zum 01.01.2017 vorbehaltlich der vollständigen Bewilligung durch den Zuwendungsgeber zwei Mitarbeiter_innen für das Projekt „CONNECT - Geflüchtete und asylsuchende junge Menschen in der Jugendhilfe kompetent begleiten“ im Arbeitsbereich Fortbildung und Beratung in Teilzeitbeschäftigung (jeweils 30h/Woche). 

Stellenanforderungen

Sie sollten über einen sozialpädagogischen bzw. für das Handlungsfeld vergleichbaren sozialwissenschaftlichen (Fach-)Hochschulabschluss, nach Möglichkeit mit beruflichen Erfahrungen in interkulturellen Bildungs- und Beratungssettings bzw. Zusatzqualifikationen im Bereich interkultureller Bildung/ Kompetenzen verfügen. 

Für die Projektumsetzung sind praktische Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Moderations- und Beratungskompetenzen erforderlich. Eine Affinität zu interkultureller Arbeit, zum Umgang mit neuen und ungewohnten Herausforderungen sowie zur Förderung des sozialen Miteinanders und der sozialintegrativen Potenziale von Jugendarbeit ist erwünscht.

Zu den Aufgaben als Bildungsreferent_in gehören:

  • Inhaltlich-fachliche Umsetzung der Konzeption „CONNECT - Geflüchtete und asylsuchende junge Menschen in der Jugendhilfe kompetent begleiten“, insbesondere durch die:
    • Konzeption und Umsetzung von Bildungs- und Informationsveranstaltungen im Handlungsfeld mit sachsenweiter Ausrichtungen
    • Bedarfsbezogene Beratung in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
    • Vernetzung, Kooperation und Unterstützung örtlicher und überörtlicher Träger der Jugendhilfe
    • Konzeption und Umsetzung von Bildungs- und Beratungsformaten als In-House-Schulungen
    • Konzeptionelle Beratung von Trägern und Einrichtungen der Jugendarbeit in der Qualitätsentwicklung
    • Erstellung von Informations- und Arbeitsmaterialien

Rahmenbedingungen

Sie arbeiten in einem professionellen 2er-Team und sind in die interne Qualitätsentwicklung der AGJF Sachsen e.V., insbesondere dem Arbeitsbereich Fortbildung und Beratung integriert. Diese umfasst regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Beratung, Supervision sowie ein professionelles Monitoring und Controlling.

Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der AGJF Sachsen e.V. in Chemnitz, der Wirkungskreis bezieht sich auf Sachsen. Wir erwarten die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, zu Mobilität und den Besitz eines Führerscheins Klasse 3. Die Vergütung erfolgt nach TV-L EG 9.

Wenn Sie Interesse an der ausgeschriebenen Stelle haben, dann senden Sie ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bitte bevorzugt per Mail an:
miebach-stiens@agjf-sachsen.de oder postalisch an:

AGJF Sachsen e.V.
Frau Miebach-Stiens
Neefestraße 82
09119 Chemnitz

Weitere Informationen zu unserer Organisation sowie zum laufenden Projekt finden Sie unter www.agjf-sachsen.de.

Zurück

Weitere Beiträge

Für den 6. Sächsischen Kinder- und Jugendbericht über die Lage junger Menschen in Sachsen hat die Staatsregierung in dieser Legislaturperiode den Themenschwerpunkt Digitalisierung gewählt. Hier stehen vor allem zwei Aspekte im Vordergrund: Mediennutzung ...

Aktuell erfolgen die Haushaltsverhandlungen zum Sächsischen Doppelhaushalt 2023/2024. Aus diesem Anlass formuliert der Landesverband „Zehn jugendpolitische Forderungen“ zur Stärkung von Jugendarbeit nach §11 SGB VIII und benennt fachliche und finanzielle Erfordernisse für die Weiterentwicklung ...