Präsenzveranstaltungen ab sofort wieder möglich!

Sinkende Inzidenzzahlen und Regelungen der Coronaschutzverordnung ermöglichen analoge Fortbildung

Erfreulicherweise können Fort- und Weiterbildungsangebote, wie die Seminare der AGJF Sachsen, vor dem Hintergrund der sinkenden Inzidenzzahlen sowie nach Maßgabe der geltenden Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) ab dem 1. Juni 2021 wieder analog umgesetzt werden. Dabei kommt natürlich ein entsprechendes Hygienekonzept mit Testregelung laut FAQs der CoronaSchVO zur Anwendung. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über das jeweilige Formular auf der Homepage.

 

Hier gibt es noch einzelne freie Plätze:

 

09.06.2021 „Ob analog oder virtuell, vor allem safe - Mitgliederversammlung und Gremiensitzungen ordnungsgemäß durchführen“

17.06.2021 „Unsäglich – Reflexionsraum für politisch korrekte Sprache“

18.06.2021 bis 20.06.2021 „Tanz der verschiedenen Masken – Selbstreflexion professioneller Rollen“

21.06.2021 „Gesundes Gepäck . Praxismethoden für gesundes Aufwachsen“

28.06.2021 bis 30.06.2021 „Keine Angst vor der Angst – Umgang mit Ängsten und Lebenskrisen bei Kindern und Jugendlichen

15.07.2021 bis 16.07.2021 „Kämpfen mit Kopf, Herz und Hand – Kräftemessen sozialpädagogisch nutzen“

Zurück

Weitere Beiträge

Unter dem Titel „Megatrends, Megajugend, Megazukunft? - Globale Entwicklungen und die sächsische Jugendpolitik“ lädt die AG Eigenständige Jugendpolitik Sachsen (AG EJP) zu einem Fachtag, um die strategische Ausrichtung der Jugendpolitik im Freistaat Sachsen zu diskutieren. Datum: ...