Fachtagung: So geht demokratisch

Auseinandersetzung mit demokratieablehnenden Haltungen in Jugend- und Sozialräumen

Nur durch eine im eigenen Alltag erlebte Mitbestimmung, kann ein demokratisches Verständnis von Demokratie in der eigenen Lebensgestaltung als relevant erlebt werden. Im Rahmen einer Wissenschaft-Praxis-Kooperation wurden mit sechs Bildungsträgern in unterschiedlichen ländlich geprägten Regionen Deutschlands Fort- und Weiterbildungsangebote für professionelle und zivilgesellschaftliche Akteur*innen entwickelt, die auf konkrete sozialräumliche Bedarfs- und Problemlagen des Umgangs mit Neonazismus, Rassismus, Gewalt und anderen Ablehnungskonstruktionen zielten.

Durch eine Vernetzung der lokalen Akteur*innen demokratischer Strukturen sollten Interaktionsweisen gestärkt und alltagsnahe und handlungsorientierte Ansätze politischer Bildung und Sozialer Arbeit miteinander verzahnt werden. Im Projektzeitraum zwischen 2017 bis 2019 fand eine Umsetzung mit Praktiker*innen verschiedener Lokalräume  auch in Sachsen statt. Auf der Tagung werden Ergebnisse der Prozesse wie auch der wissenschaftlichen Begleitforschung zu Handlungsmöglichkeiten und Grundlagen strategischer Interventionen vorgestellt.

Hier geht's zur Anmeldung für die kostenfreie Veranstaltung

Zurück

Weitere Beiträge

Bundesarbeitsgemeinschaft für Wiedereröffnung von OKJA-Einrichtungen

Die BAG Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen e. V. hat eine Stellungnahme veröffentlicht, in der für eine vorausschauend geplante Wiederöffnung von Einrichtungen und Angeboten der OKJA geworben wird und Wege aufgezeigt werden, ... Weiterlesen …

Öffnung von Einrichtungen und Angeboten der Jugendarbeit - Vorschläge der AGJF und des KJRS

Ab 4.Mai 2020 können gemäß der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO, §5, Absatz (2), Pkt. 9) Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit wieder geöffnet werden, ... Weiterlesen …

Vorträge der Fachtagung Into The Wild 2019

Unter Into the wild - international 2019 können die Vorträge der Fachtagung noch einmal erlebt werden. Wir werden in den kommenden Wochen weitere Videos an dieser Stelle zur Verfügung stellen. ... Weiterlesen …

Dokumentationsvorlage als Arbeitshilfe für die OKJA in Corona-Zeiten

Akteure der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind aufgerufen, ihre Aktivitäten unter den aktuellen Bedingungen zu dokumentieren. Dazu kann die beigefügte Dokumentationsvorlage ganz oder in Teilen genutzt werden. Gleichzeitig bitten wir auch um die Zusendung der ausgefüllten Dokumentation an uns ... Weiterlesen …

MJA/Streetwork in der Corona-Pandemie. Eine Situationsbeschreibung

Der Landesarbeitskreis (LAK) Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. hat einen Beitrag veröffentlicht, der die Arbeitssituation der Fachkräfte und der jungen Menschen im Bereich Mobile Jugendarbeit/Streetwork zusammenfasst: ... Weiterlesen …