Fachforum „Trägerübergreifende Vernetzung im Personalmanagement“

am 25.4.2016, 9:30 Uhr – 16:30 Uhr, in Chemnitz

Logo Projekt be/pe/so

Zum Hintergrund

Die Sozialwirtschaft ist der größte Wirtschaftssektor Deutschlands. Sozialmanagement übt dabei den Spagat zwischen ökonomischen Anforderungen und Professionalität. Besonders die Organisationen der Sozialwirtschaft spüren die demografischen und aktuellen sozialen Auswirkungen deutlich. Die uneinheitlichen Repräsentations- und Verhandlungsstrukturen der Organisationen der Sozialen Arbeit führen nun an Grenzen. Kooperationen und Beziehungen sind unerlässlich, sind jedoch Mechanismen und Strukturen unterworfen, die es zu beachten gilt.

Akteure und soziale Organisationen brauchen innovative und passgenaue Lösungen für ihre Personalentwicklung, die auf spezifische Anforderungen, Entwicklungsperspektiven und –ziele der Organisationen abgestimmt sind. Im Gegensatz zu Unternehmen aus der freien Wirtschaft gelingt es den lokalen Trägern aus dem Freistaat Sachsen bisher kaum, eine strategische Personal- und Organisationsentwicklung mit genügend Ressourcen zu hinterlegen.

Das Fachforum

Die Hochschule Mittweida lädt Sie ein, eine trägerübergreifende Organisations- und Personalentwicklung sowie mögliche Kooperationsideen und -wege anzudenken und ins Gespräch zu kommen. Eingeladen sind Führungskräfte und Vorstände von Trägern des Sozialwirtschaft, Vertreter_innen der Verwaltungen, Dezernate, Verbände, Politik und Gewerkschaften.

Wie weiter?

Das Fachforum lädt ein, sich gemeinsam praktischen Lösungen zu nähern. Die Hochschule Mittweida initiiert und unterstützt im Anschluss an den Fachtag lokal verortete Verbünde hinsichtlich gemeinsamen Personalmanagements.

Weitere Informationen

Flyer zum Forum

Zurück

Weitere Beiträge

Bilder vom Tag der feierlichen Verabschiedung durch die Facharbeitsgruppe Jugendarbeit stärken

Papier zur OKJA in Sachsen 2019 verabschiedet

Der Sächsische Facharbeitskreis hat das Papier „Offene Kinder- und Jugendarbeit im Freistaat Sachsen 2019 – Situation, Standards, Forderungen“ verabschiedet. Für die OKJA wurden in den letzten Monaten landesweite Fachstandards diskutiert und festgeschrieben. In einem ... Weiterlesen …

CORAX 04/2019 erschienen

Die neue Ausgabe des CORAX-Magazins ist da. Das Titelthema beschäftigt sich diesmal mit Sozialer Gruppenarbeit. Zu Wort kommen neben Expert*innen aus Forschung&Lehre auch Fachkräfte aus der Praxis. Wie groß ist die Bedeutung von Peers vor dem Hintergrund pluralisierter Lebenswirklichkeiten und ... Weiterlesen …

Gestalteter Text mit Zitaten aus dem Offenen Brief an die Bundesministerin

Demokratie retten, zivilgesellschaftliches Engagement stärken!

Wir gehören neben vielen weiteren Initiativen und Unterstützer*innen zu den Erstunterzeichner*innen des Offenen Briefes an Bundesministerin Franziska Giffey, die eine Aufstockung der Mittel für ... Weiterlesen …

Merav Moshe Grodofsky und Anke Miebach-Stiens neben Bundesaußenminister Heiko Maas (© DIZF  Ruthe Zuntz) s

Unsere jugendpolitischen Forderungen an die Landespolitik

Die AGJF Sachsen stellt im Kontext der im September 2019 erfolgten Landtagswahlen an die Sächsische Jugendpolitik zehn Jugendpolitische Forderungen. Wir fordern im einzelnen: Einen gleichmäßigen Ausbau von Jugendarbeit in Stadt und Land umsetzen – mit einem klaren Bekenntnis und ... Weiterlesen …