Einreichung von Praxismaterialien und Teilnahme am Workshop zum Thema: Krisenfeste und enthinderte Partizipation

AGJF Baden-Württemberg e.V. - Partizipation enthindern: Einladung zum digitalen Workshop & Aufruf zur Einreichung von Praxismaterialien

Hier findet sich die Einladung zur Beteiligung sowie zur Teilnahmen am Praxisworkshop:

Gerade in Krisenzeiten ist Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Thema. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit spielt hierbei eine besondere Rolle, sie bietet niedrigschwellige Zugänge und direkte Beteiligungsmöglichkeiten, insbesondere für chancenärmere Kinder und Jugendliche. Wir wollen den Diskurs hierüber durch einen Aufruf zur Einreichung von Praxismaterialien und einer herzlichen Einladung zu einem Theorie-Praxis-Workshop stärken.

Praxiswissen zu den Themen politische Bildung, Partizipation und Demokratiebildung ist gefragt: Gibt es dazu Beschreibungen, Berichte oder Filmbeiträge von Eurer Vorgehensweise oder habt Ihr gar Konzepte zu Partizipation? Insbesondere betreffend chancenärmeren jungen Menschen?
Unser Ziel ist es, die Praxis der OKJA in ihrem Alltag zu fördern, indem sinnvolle Konzepte zu bestimmten Themen diskutiert und weiterentwickelt werden. Das Wissen aus der Praxis soll Anerkennung finden und mit dem Theoriewissen verknüpft werden. Egal, ob in Textform, Bildern, Videos oder in sonstiger Form: Willkommen sind alle Materialien. Wir laden Euch herzlich zur Mitwirkung ein!

Weitere Informationen zur Einreichung von Praxismaterialien sind hier zu finden

Den Theorie-Praxis-Diskurs möchten wir im Rahmen folgender Veranstaltung vertiefen. Wir laden herzlich zur Teilnahme ein am Theorie-Praxis-Workshop Online: „Mir hört doch eh keiner zu?! – Beteiligung enthindern!“ am Montag, 20 Februar 2022, 10 bis 16 Uhr, via Zoom.

Das Programm und weitere Infomationen zum Workshop sind hier zu finden

Für Fragen steht gerne zur Verfügung:
Stefan Holzinger s.holzinger@agjf.de

Zurück

Weitere Beiträge

Mit der Teillegalisierung des Cannabiskonsums in Deutschland durch das Cannabisgesetz (am 01.04.2024 in Kraft getreten) steigt die Notwendigkeit von wirksamer Suchtprävention in den verschiedensten Lebensbereichen und Altersstufen. Um Fachkräfte im Kontext Schule sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei ...

Jugendarbeit ist verbunden mit einer Vielzahl von Aktionen und Aktivitäten. Zur Unterstützung hat die AGJF Sachsen seit einigen Jahren einen Materialpool eingerichtet. Daraus können Einrichtungen der Jugendhilfe und andere Institutionen kostengünstig Ausrüstungsgegenstände für Freizeiten, Ausfahrten, ...

CORAX 5&6/2023 bestellen

Politik und Verwaltung in der Jugendarbeit ist das Thema der aktuellen Doppelausgabe des CORAX. Mit einem dezidierten Blick auf Sachsen und mit dem Schwerpunkt auf den Bereich §11 SGB VIII schauen wir auf das Agieren der Akteure sowohl auf Landesebene als auch auf kommunale Ebene. Wo steht die Jugendpolitik ...

In der Jugendarbeit spielt politische Bildung eine zentrale Rolle. Junge Menschen sollen befähigt werden, sich aktiv in demokratische Prozesse einzubringen. Das Wahljahr 2024 bietet die Chance, die politische Partizipation Jugendlicher zu stärken und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Zur Begleitung ...

Im letzten Jahr wurde erstmals der „Sachsensommer“ im Freistaat umgesetzt, an dem sich viele junge Menschen und soziale Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen beteiligten. Auch in diesem Jahr sind wieder Kurzzeit-Engagements für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren möglich. ...

Die AGJF Sachsen engagiert sich seit Jahrzehnten als Dach- und Fachverband für die Kinder- und Jugendarbeit im Freistaat auf Grundlage ihrer Leitsätze. Nach einer intensiven Befassung in Team und Vorstand erfolgte kürzlich die Stärkung essenzieller Aspekte im entsprechenden Leitsatz. Damit verankert ...

30.000 Unterschriften sind bereits gesammelt. (Stand: 04/2023) Damit der Volksantrag im Landtag behandelt wird, braucht es 40.000 Unterschiften. Bis Ende Mai – spätestens ...

Nach der gelungenen Neuauflage eines Sächsischen Jugendarbeitstreffens in 2023 soll auch in 2024 wieder ein Sächsisches Jugendarbeitstreffen stattfinden. Die zweitägige Fachveranstaltung bietet ein vielfältiges Angebot zur Vernetzung, Bestärkung und Vergewisserung hauptamtlicher Fachkräfte der ...