Ein Aufruf zum Mut-Machen - UNESCO-Jugendcamp vernetzt junge Menschen

Internationales Jugendcamp und Tagung der UNESCO-Projektschulen in Chemnitz

Vom 19. bis 23. September 2022 findet das UNESCO-Jugendcamp mit polnischen, tschechischen und sächsischen Schüler*innen des internationalen UNESCO-Schulnetzwerks in Chemnitz statt. Unter dem Slogan „Glück auf unserer Erde - ein Aufruf zum Mut-Machen und Mit-Machen“ erleben die Teilnehmer*innen einen spannendes Programm, bei dem sie ihre Erwartungen an eine Bildung für nachhaltige Entwicklung miteinander teilen und diskutieren. Neben vielfältigen Workshops und Stadterkundungen mit der Foto-Voice-Methode setzen sich die jungen Menschen mit verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit auseinander. Die Ergebnisse werden am 23. September 2022 in einem Open Space „MutMacher – MitMacher“ mit Lehrer*innen der UNESCO-Schulen thematisiert.

Zum Programm des UNESCO-Jugendcamps geht es hier: Flyer Fachtagung der UNESCO-Projektschulen [PDF]

Die Veranstaltung wird von der AGJF Sachsen in Zusammenarbeit mit der Landeskoordination der UNESCO-Projektschulen Sachsen und dem Staatsministerium für Kultus ausgerichtet.

Bildung für mehr Mut in Krisenzeiten: UNESCO-Projektschulen tagen in Chemnitz

Parallel zum Jugendcamp wird am 20. September die bundesweite Fachtagung der UNESCO-Projektschulen unter dem Titel „Glückauf unserer Erde! Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Mut- und Mitmachen“ in Chemnitz eröffnet. Die Veranstaltung, die ebenfalls bis zum 23. September stattfindet und Lehrkräfte aus ganz Deutschland zusammenbringt, geht der Frage nach, was Bildung in einer krisengeschüttelten Welt bewirken kann. Die Fachtagung der UNESCO-Projektschulen stellt deshalb grundlegende Fragen nach dem Sinn und Zweck von Schule. Die Fachtagung wird durch die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam mit dem Sächsischen Kultusministerium ausgerichtet und zudem vom Auswärtigen Amt gefördert. Kooperationspartner sind die Technische Universität sowie die Stadt Chemnitz.

Hintergrund

Die Deutsche UNESCO-Kommission richtet jährlich gemeinsam mit einem Bundesland eine zentrale Fachtagung für die UNESCO-Projektschulen in Deutschland aus, um gemeinsam über aktuelle Themen und Herausforderungen zu diskutieren und das Netzwerk inhaltlich zu stärken. 2022 findet die Tagung in Kooperation mit Sachsen statt. Parallel dazu findet das UNESCO-Jugendcamp statt.

Das Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Deutschland besteht aus rund 300 Schulen. Darin sind alle Schultypen und Bundesländer vertreten. Ihre Schwerpunkte sind Demokratie- und Menschenrechtsbildung, interkulturelles Lernen, Welterbebildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Global Citizenship Education sowie Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters. Hier finden Sie mehr Infos zu UNESCO-Projektschulen in Deutschland und zur Fachtagung.

Zurück

Weitere Beiträge

Mit der Teillegalisierung des Cannabiskonsums in Deutschland durch das Cannabisgesetz (am 01.04.2024 in Kraft getreten) steigt die Notwendigkeit von wirksamer Suchtprävention in den verschiedensten Lebensbereichen und Altersstufen. Um Fachkräfte im Kontext Schule sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei ...

Jugendarbeit ist verbunden mit einer Vielzahl von Aktionen und Aktivitäten. Zur Unterstützung hat die AGJF Sachsen seit einigen Jahren einen Materialpool eingerichtet. Daraus können Einrichtungen der Jugendhilfe und andere Institutionen kostengünstig Ausrüstungsgegenstände für Freizeiten, Ausfahrten, ...

CORAX 5&6/2023 bestellen

Politik und Verwaltung in der Jugendarbeit ist das Thema der aktuellen Doppelausgabe des CORAX. Mit einem dezidierten Blick auf Sachsen und mit dem Schwerpunkt auf den Bereich §11 SGB VIII schauen wir auf das Agieren der Akteure sowohl auf Landesebene als auch auf kommunale Ebene. Wo steht die Jugendpolitik ...

In der Jugendarbeit spielt politische Bildung eine zentrale Rolle. Junge Menschen sollen befähigt werden, sich aktiv in demokratische Prozesse einzubringen. Das Wahljahr 2024 bietet die Chance, die politische Partizipation Jugendlicher zu stärken und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Zur Begleitung ...

Im letzten Jahr wurde erstmals der „Sachsensommer“ im Freistaat umgesetzt, an dem sich viele junge Menschen und soziale Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen beteiligten. Auch in diesem Jahr sind wieder Kurzzeit-Engagements für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren möglich. ...

Die AGJF Sachsen engagiert sich seit Jahrzehnten als Dach- und Fachverband für die Kinder- und Jugendarbeit im Freistaat auf Grundlage ihrer Leitsätze. Nach einer intensiven Befassung in Team und Vorstand erfolgte kürzlich die Stärkung essenzieller Aspekte im entsprechenden Leitsatz. Damit verankert ...

30.000 Unterschriften sind bereits gesammelt. (Stand: 04/2023) Damit der Volksantrag im Landtag behandelt wird, braucht es 40.000 Unterschiften. Bis Ende Mai – spätestens ...

Nach der gelungenen Neuauflage eines Sächsischen Jugendarbeitstreffens in 2023 soll auch in 2024 wieder ein Sächsisches Jugendarbeitstreffen stattfinden. Die zweitägige Fachveranstaltung bietet ein vielfältiges Angebot zur Vernetzung, Bestärkung und Vergewisserung hauptamtlicher Fachkräfte der ...