Der neue CORAX ist auf dem Weg zu seinen Leser(inne)n.

Bild Newsletter

Nichts schien seit 1990 auch in der ehemaligen DDR so selbstverständlich wie die demokratischen Verhältnisse, in denen wir leben.

Aktuelle Entwicklungen belehren uns nun eines Besseren – eine funktionierende Demokratie ist eben kein Selbstläufer – sie muss aktiv gelebt und auch um sie gekämpft werden.

Und es ist umso wichtiger, dass dies auch die heute jungen Menschen verstehen. In welcher Verantwortung ist dort die Jugendhilfe als zivilgesellschaftlicher Player? Wie steht es bspw. mit der außerschulischen Demokratiebildung in Sachsen? Welche Entwicklungen gilt es hier energisch zu fördern, die einem fundierten Demokratieverständnis immanent sind? Der CORAX nähert sic h in seiner neuen Ausgabe diesen und anderen Fragestellungen. Wir wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Bestellungen unter: https://www.corax-magazin.de/bestellen

Zurück

Weitere Beiträge

CORAX 04/2019 erschienen

Die neue Ausgabe des CORAX-Magazins ist da. Das Titelthema beschäftigt sich diesmal mit Sozialer Gruppenarbeit. Zu Wort kommen neben Expert*innen aus Forschung&Lehre auch Fachkräfte aus der Praxis. Wie groß ist die Bedeutung von Peers vor dem Hintergrund pluralisierter Lebenswirklichkeiten und ... Weiterlesen …

Gestalteter Text mit Zitaten aus dem Offenen Brief an die Bundesministerin

Demokratie retten, zivilgesellschaftliches Engagement stärken!

Wir gehören neben vielen weiteren Initiativen und Unterstützer*innen zu den Erstunterzeichner*innen des Offenen Briefes an Bundesministerin Franziska Giffey, die eine Aufstockung der Mittel für ... Weiterlesen …

Merav Moshe Grodofsky und Anke Miebach-Stiens neben Bundesaußenminister Heiko Maas (© DIZF  Ruthe Zuntz) s

Unsere jugendpolitischen Forderungen an die Landespolitik

Die AGJF Sachsen stellt im Kontext der im September 2019 erfolgten Landtagswahlen an die Sächsische Jugendpolitik zehn Jugendpolitische Forderungen. Wir fordern im einzelnen: Einen gleichmäßigen Ausbau von Jugendarbeit in Stadt und Land umsetzen – mit einem klaren Bekenntnis und ... Weiterlesen …

Merav Moshe Grodofsky und Anke Miebach-Stiens neben Bundesaußenminister Heiko Maas (© DIZF  Ruthe Zuntz) s

Shimon-Peres-Preis für sächsisch-israelisches Projekt

„Wer sagt, dass Zufriedenheit eine tolle Sache ist, sollte wissen, dass jene, die zufrieden sind, aufhören, kreativ zu sein.“ Shimon Peres, früherer israelischer Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Am 15.09.2019 haben die AGJF Sachsen e.V. und das SAPIR College ... Weiterlesen …