connect - Einladung zum Netzwerktreffen

"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."
Molière, Dichter und Schauspieler (1622 - 1673)

Liebe Kolleg_innen, sich begegnen, miteinander ins Gespräch kommen, Wertschätzung und Solidarität erfahren. Dies möchte das Projekt „connect“ unterstützen und Sie herzlich zum Netzwerktreffen in Ihrer Region einladen.

Es ist an der Zeit den Fachdiskurs gemeinsam weiter zu führen und Möglichkeiten für den notwendigen Praxisaustausch zu finden um Grundsätzliches wie Spezifisches auf den Tisch zu legen und gemeinsam zu erörtern. Hinzu kommt die Notwendigkeit als Arbeitsfeld zusammen zu finden und neue Kooperationen anzuschieben. Hierfür möchten wir mit der Veranstaltung einen Raum bieten.

Veranstaltungen

Netzwerktreffen Chemnitz - Jugendhilfe in der Arbeit mit Geflüchteten

Dienstag 06. September 2016 von 09.30 - 14.30 Uhr

  Kinder- und Jugendhaus "UK", Straße Usti nad Labem 40, 09119 Chemnitz

organisiert von Thomas Rohde, Mitarbeiter im Projekt connect,
Rückfragen und Anmeldung unter:    connect@agjf-sachsen.de

Netzwerktreffen Ost - Umgang mit traumatisierten Jugendlichen

Dienstag 20. September 2016 von 10.00 – 15.00 Uhr

  Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit, Lutherstraße 13, 01877 Bischofswerda

im Rahmen des Projektes connect, organisiert und koordiniert von Friederike Beese, Mitarbeiterin im Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit Bischofswerda
Rückfragen und Anmeldung unter:   friederike.beese@kijunetzwerk.de

Netzwerktreffen Nord - Tschüs „Willkommenskultur“

Freitag 23. September 2016 von 10:00-16:00

  Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig)

organisiert von Thomas Rohde, Mitarbeiter im Projekt connect,
Rückfragen und Anmeldung unter:   connect@agjf-sachsen.de

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen und auf einen regen und interessanten Austausch mit Ihnen.

Anmeldung unter: connect@agjf-sachsen.de

weitere Informationen zum Projekt connect

connect - Geflüchtete und asylsuchende junge Menschen in der Jugendhilfe kompetent begleiten ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V., gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Zurück

Weitere Beiträge

Bundesregierung hat weitere Hilfen für gemeinnützige Organisationen zugesagt

Dazu gehört auch ein „Sonderprogramm zur Stärkung gemeinnütziger Organisationen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe“, welches mit 100 Mio. Euro dotiert zusätzliche Hilfe für „Corona-bedingte Schäden“ zusichert, „um den Fortbestand der betreffenden Organisationen - Jugendherbergen, ... Weiterlesen …

Projektabschluss Demokrat*innen von Anfang an. Online-Veranstaltung am 10.07.20

In einer Online-Veranstaltung werden die Ergebnisse des Projektes am 10. Juli 2020 vorgestellt. Neben Prof. Dr. Albert Scherr und Lena Sachs von der Pädagogischen Hochschule Freiburg, welche das Projekt wissenschaftlich begleiteten, werden auch projektinvolvierte Kinder- und Jugendarbeiter*innen ... Weiterlesen …

Modulreihe Raum der Vielfalt startet

Junge Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung professionell begleiten Die dreiteilige Modulreihe bündelt verschiedene Themen aus der sozialpädagogischen Praxis, welche Fachkräfte im Kontext von Flucht, Asyl und Migration beschäftigen und herausfordern. Folgende Module ... Weiterlesen …

Befragung Jugendarbeit durch den DBSH Sachsen

Die AGJF Sachsen unterstützt die Inititative des DBSH Sachsen mit der Befragung der Akteure der Jugendarbeit die Herausforderungen der letzten Wochen aus Perspektive „der Jugendarbeit“ zu reflektieren. Dazu wird um eine rege Mitwirkung der Prakiker*innen gebeten.Zur Befragung ... Weiterlesen …

Educo Africa benötigt jetzt Solidarität!

Unsere langjährige Partnerorgansiation Educo Africa ist von den Pandemiefolgen außerordentlich betroffen und existenziell bedroht. Viele, die die Fachtagungen ... Weiterlesen …