connect - Einladung zum Netzwerktreffen

"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."
Molière, Dichter und Schauspieler (1622 - 1673)

Liebe Kolleg_innen, sich begegnen, miteinander ins Gespräch kommen, Wertschätzung und Solidarität erfahren. Dies möchte das Projekt „connect“ unterstützen und Sie herzlich zum Netzwerktreffen in Ihrer Region einladen.

Es ist an der Zeit den Fachdiskurs gemeinsam weiter zu führen und Möglichkeiten für den notwendigen Praxisaustausch zu finden um Grundsätzliches wie Spezifisches auf den Tisch zu legen und gemeinsam zu erörtern. Hinzu kommt die Notwendigkeit als Arbeitsfeld zusammen zu finden und neue Kooperationen anzuschieben. Hierfür möchten wir mit der Veranstaltung einen Raum bieten.

Veranstaltungen

Netzwerktreffen Chemnitz - Jugendhilfe in der Arbeit mit Geflüchteten

Dienstag 06. September 2016 von 09.30 - 14.30 Uhr

  Kinder- und Jugendhaus "UK", Straße Usti nad Labem 40, 09119 Chemnitz

organisiert von Thomas Rohde, Mitarbeiter im Projekt connect,
Rückfragen und Anmeldung unter:    connect@agjf-sachsen.de

Netzwerktreffen Ost - Umgang mit traumatisierten Jugendlichen

Dienstag 20. September 2016 von 10.00 – 15.00 Uhr

  Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit, Lutherstraße 13, 01877 Bischofswerda

im Rahmen des Projektes connect, organisiert und koordiniert von Friederike Beese, Mitarbeiterin im Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit Bischofswerda
Rückfragen und Anmeldung unter:   friederike.beese@kijunetzwerk.de

Netzwerktreffen Nord - Tschüs „Willkommenskultur“

Freitag 23. September 2016 von 10:00-16:00

  Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig)

organisiert von Thomas Rohde, Mitarbeiter im Projekt connect,
Rückfragen und Anmeldung unter:   connect@agjf-sachsen.de

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen und auf einen regen und interessanten Austausch mit Ihnen.

Anmeldung unter: connect@agjf-sachsen.de

weitere Informationen zum Projekt connect

connect - Geflüchtete und asylsuchende junge Menschen in der Jugendhilfe kompetent begleiten ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V., gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Zurück

Weitere Beiträge

Mit der Teillegalisierung des Cannabiskonsums in Deutschland durch das Cannabisgesetz (am 01.04.2024 in Kraft getreten) steigt die Notwendigkeit von wirksamer Suchtprävention in den verschiedensten Lebensbereichen und Altersstufen. Um Fachkräfte im Kontext Schule sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei ...

Jugendarbeit ist verbunden mit einer Vielzahl von Aktionen und Aktivitäten. Zur Unterstützung hat die AGJF Sachsen seit einigen Jahren einen Materialpool eingerichtet. Daraus können Einrichtungen der Jugendhilfe und andere Institutionen kostengünstig Ausrüstungsgegenstände für Freizeiten, Ausfahrten, ...

CORAX 5&6/2023 bestellen

Politik und Verwaltung in der Jugendarbeit ist das Thema der aktuellen Doppelausgabe des CORAX. Mit einem dezidierten Blick auf Sachsen und mit dem Schwerpunkt auf den Bereich §11 SGB VIII schauen wir auf das Agieren der Akteure sowohl auf Landesebene als auch auf kommunale Ebene. Wo steht die Jugendpolitik ...

In der Jugendarbeit spielt politische Bildung eine zentrale Rolle. Junge Menschen sollen befähigt werden, sich aktiv in demokratische Prozesse einzubringen. Das Wahljahr 2024 bietet die Chance, die politische Partizipation Jugendlicher zu stärken und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Zur Begleitung ...

Im letzten Jahr wurde erstmals der „Sachsensommer“ im Freistaat umgesetzt, an dem sich viele junge Menschen und soziale Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen beteiligten. Auch in diesem Jahr sind wieder Kurzzeit-Engagements für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren möglich. ...

Die AGJF Sachsen engagiert sich seit Jahrzehnten als Dach- und Fachverband für die Kinder- und Jugendarbeit im Freistaat auf Grundlage ihrer Leitsätze. Nach einer intensiven Befassung in Team und Vorstand erfolgte kürzlich die Stärkung essenzieller Aspekte im entsprechenden Leitsatz. Damit verankert ...

30.000 Unterschriften sind bereits gesammelt. (Stand: 04/2023) Damit der Volksantrag im Landtag behandelt wird, braucht es 40.000 Unterschiften. Bis Ende Mai – spätestens ...

Nach der gelungenen Neuauflage eines Sächsischen Jugendarbeitstreffens in 2023 soll auch in 2024 wieder ein Sächsisches Jugendarbeitstreffen stattfinden. Die zweitägige Fachveranstaltung bietet ein vielfältiges Angebot zur Vernetzung, Bestärkung und Vergewisserung hauptamtlicher Fachkräfte der ...