Bundesweiter Aufruf: Die Kinder- und Jugendhilfe muss während des Lockdowns offen bleiben

„Die Kinder- und Jugendhilfe muss während des Lockdowns offen bleiben! Die Rechte von Kindern und Jugendlichen müssen gesichert sein!“

Zahlreiche Unterstützer*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe haben diesen bundesweiten Aufruf unterzeichnet. Auch in der aktuellen Phase der Pandemie muss die Kinder- und Jugendhilfe aktiv auf Familien zugehen und junge Menschen unterstützen. Dafür müssen Rahmenbedingungen geschaffen und geeignete Konzepte umgesetzt werden.

Hier gehts zum Aufruf: Kinder- und Jugendhilfe muss offen bleiben [PDF]

 

Zurück

Weitere Beiträge

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat gemeinsam mit namhaften Erstunterzeichnenden einen Aufruf zur Absenkung des Wahlalters #WahlalterSenken Es gibt keinen Grund, noch länger zu warten: Wahlalter 16 – jetzt! formuliert. Unser Bundesverband BAG OKJE e. V. unterstützt ...

Der 17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) unter dem Motto „Wir machen Zukunft – jetzt!“ findet vom 18. bis 20. Mai 2021 nun ausschließlich digital statt. ...

Ab März greift ein weiteres Sonderprogramm des BMFSFJ, um Jugendherbergen, Schullandheime, Familienferienstätten oder Jugendbildungsstätten finanziell zu unterstützen. Für 2021 stehen weitere 100 Millionen Euro zur Verfügung. Bis zum 28. März können gemeinnützige Einrichtungen der ...

Was hat Internationale Jugendarbeit (IJA) mit Spaß, Action und Zukunftschancen zu tun und wie kann man der Neugier auf die Welt und ihrer Menschen gerecht werden? Diese und weitere Fragen beantwortet der Erklärfilm "Los geht's Internationale Jugendarbeit!" IJA in Sachsen, denn IJA bietet vielerlei ...

Der Landesjugendhilfeausschuss hat in seiner letzten Sitzung am 18. Februar 2021 einstimmig den Beschluss zu Perspektiven der Jugend- und Jugendverbandsarbeit nach §§ 11-14 SGB VIII in der Corona-Pandemie gefasst. Auf Initiative von KJRS und AGJF Sachsen wurde darin thematisiert, bei der Ausgestaltung ...