Deutsches Kinderhilfswerk: Bedeutungsverlust der Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland nimmt dramatische Ausmaße an

Aktuelle Statistik zur Jugendarbeit 2017 in Deutschland veröffentlicht

"Das Deutsche Kinderhilfswerk kritisiert den weiteren Bedeutungsverlust der Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland. Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass der Anteil der Aufwendungen für die Kinder- und Jugendarbeit an den Gesamtausgaben der Kinder- und Jugendhilfe mit 3,93 Prozent den niedrigsten Wert seit Inkrafttreten des Kinder- und Jugendhilfegesetzes erreicht hat. „Damit ist der Anteil der Aufwendungen für die Kinder- und Jugendarbeit an den Gesamtausgaben der Kinder- und Jugendhilfe erstmals unter vier Prozent gefallen. In den letzten Jahren mussten mehrere tausend Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, beispielsweise Jugendklubs, Abenteuerspielplätze, Mädchentreffs und Spielmobile, ihre Arbeit aufgrund finanzieller Probleme einstellen, die Zahl der Vollzeitstellen in diesem Bereich ist geradezu dramatisch zurückgegangen. Gleichzeitig hat die Kinder- und Jugendarbeit heute mehr Arbeit als früher, weil sie beispielsweise vermehrt Angebote in Schulen am Vormittag abdecken und mehr Kinder und Jugendliche Bedarf zum Beispiel an psycho-sozialer Unterstützung haben“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes."

(Quelle: https://www.dkhw.de/presse/pressemitteilungen/presse-details/deutsches-kinderhilfswerk-bedeutungsverlust-der-kinder-und-jugendarbeit-in-deutschland-nimmt-drama/)

 

Die entsprechenden Daten vom Statistischen Bundesamt finden Sie unter:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Soziales/Sozialleistungen/KinderJugendhilfe/Jugendarbeit.html;jsessionid=10AB83E763D21A981AE8ACB86817AD0D.InternetLive1

Zurück

Weitere Beiträge

Bericht zur Vereinfachung und Verbesserung von Förderverfahren in Sachsen veröffentlicht

Nicht nur, aber auch im Kontext von Jugendhilfe relevant, sind die Ergebnisse und Vorschläge zur Vereinfachung und Verbesserung von Förderverfahren in Sachsen sowie zur Änderung der Struktur und Bewilligungsstellen die in den letzten Monaten von einer Kommission unter Beteiligung verschiedener ... Weiterlesen …

MUT - Interventionen: Zwischenbericht zum Stand bis 2018

Das Dokument versteht sich in seiner Gesamtheit als Zwischenbericht des Modellprojekts „MUT – Interventionen. Geschlechterreflektierende Prävention gegen Rassismus im Gemeinwesen“ (2017 - 2019) im Projektbereich „Mut – Fortbildung, Beratung, Strategieentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft ... Weiterlesen …

Fünfter Sächsischer Kinder- und Jugendbericht hat Fokus auf Beteiligung und Eigenständige Jugendpolitik

Unter dem Titel Mitmachen/ Mitgestalten/ Mittendrin nimmt der 5. KJB die Jugendbeteiligung im Freistaat Sachsen ins Visier. Sozialpädagogische Fachkräfte sind aufgerufen, sich mit den Inhalten zu befassen, und Verantwortungsträger gefragt, Eigenständige Jugendpolitik als „Politik einer konstruktiven ... Weiterlesen …

Unterzeichnerin der Erklärung für eine menschenrechtsorientierte Sozial- und Bildungsarbeit

Die AGJF Sachsen ist Unterzeichnerin der Erklärung für eine menschenrechtsorientierte Sozial- und Bildungsarbeit. Zum heutigen gemeinsamen Aktionstag aller Unterzeichnenden möchten wir noch einmal auf die Wichtigkeit ... Weiterlesen …

Programm Into the wild 2019

Das Programm zu unserer internationalen Fachtagung "Into the wild" ist nun als PDF-Broschüre verfügbar.Inhaltlich geht es in diesem Jahr um "UNERHÖRTES in der Prozessbegleitung": Ein anerkanntes Anliegen sozialpädagogischer ... Weiterlesen …