Fachtagungen

25.11.2019 – 29.11.2019

Gut Frohberg, Käbschütztal bei Meißen

Into the wild - international

UNERHÖRTES in der Prozessbegleitung

--> Zum Rückblick auf die "Into the wild" - Fachtagungen der Jahre 2009 und 2017.

Ein anerkanntes Anliegen sozialpädagogischer begleitender und beratender Arbeit ist die Stärkung der Selbständigkeit und Zuversicht hinsichtlich eigener Ressourcen bei den Klient*innen. Spannend und herausfordernd zugleich ist, dass (Prozess)leitung immer Bestandteil des Helfersystems ist und deren Eingreifen von einer hohen Subjektivität geprägt ist. Leitung und Begleitung sind Teil des Anliegens und der Lösung. Eine wirkliche Neutralität gibt es nicht und ist dennoch als Qualitätsmerkmal anzustreben.

Das sind herausfordernde und verantwortungsgeladene Beziehungsfäden, die sich aufspannen. Umso wichtiger ist es, dass Leitungspersonen über ein hohes Maß an Selbstwahrnehmung verfügen, die ihnen ermöglicht in der allgegenwärtigen Verwobenheit eine professionelle Distanz zu wahren. In diesem Sinne richtet die Fachtagung »In to the wild« diesmal ihr Augenmerk sowohl auf außerordentlich bemerkenswerte, erstaunliche als auch auf nicht (genug) erhörte, unerfüllte und empörende Aspekte in diesen professionellen Begleitungsprozessen.

Die Veranstalter*innen wollen damit auf die weitgehende Verantwortung, den hohen Anspruch und die Würdigung dieses Arbeitsfeldes hinweisen und eine gemeinsame fachliche Erkundungsreise zum Thema initiieren.

Referent*innen: Prof. Hartmut Rosa, Prof. Stefan Busse, Johan Hovelynck, Rüdiger Gilsdorf u. v. a.
Methoden: Fachvorträge, Foren, Workshops, Open Space
Zielgruppe: Fachkräfte der Sozialen Arbeit, die in Beratung und Prozessbegleitung tätig sind, am Arbeitsfeld Interessierte

Kosten: auf Anfrage

Ansprechpartner*in:
Andrea Scholz
(0371) 5 33 64 – 18

Die Fachtagung findet vorbehaltlich der Förderzusage durch den Programmträger statt.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk erlebnispädagogische Prozessbegleitung Sachsen und Walden e.V.

UNHEARD-OF in FACILITATION

--> To the review of the "Into the wild" - conferences of the years 2009 and 2017.

Strengthening independence and confidence with regard to the clients' own resources is a recognized concern of socio-educational accompanying and advisory work. It is exciting and challenging at the same time that facilitation is always part of the help system and that its intervention is largely characterized by subjectivity. Leadership and facilitation are part of the concern and the solution. There is no such thing as genuine neutrality and yet it should be sought as a quality feature.

These are challenging and responsible relations stretching out. It is therefore all the more important that guiding people have a high level of self-awareness which enables them to maintain a professional distance in their omnipresent entanglements. In this sense the symposium 'Into the Wild' this time pays attention to extremely remarkable, astonishing as well as not (enough) heard, unfulfilled and outrageous aspects in these professional facilitations.

In doing so the organizers want to point out the extensive responsibility, the high standards and the appreciation of this work area. They want to initiate a joint professional exploration journey on this subject.

Speakers: Prof. Hartmut Rosa, Prof. Stefan Busse, Johan Hovelynck, Rüdiger Gilsdorf u. v. a.
Methods: Fachvorträge, Foren, Workshops, Open Space
Target Groups: Social workers who are involved in consulting and facilitation, people who are interested in this field of work

Costs: on request

Contact:
Andrea Scholz
+49 371 5 33 64 18

The Conference will take place dependent on the funding commitment by the program sponsor.

In collaboration with the Experiential Facilitation Network Saxony and the Walden e.V.

Zurück

06. 05. 2019

NEU! Flucht, Migration und Demokratie NEU!

Chancen und Herausforderungen aus systemischer Perspektive

(Fachtagung)

08. 05. 2019

Regionale Spezialitäten

Vielfaltpädagogik als Demokratiebildung an lokalen Konfliktszenarien

(Fachtagung)

21. 05. 2019

international scouts

Nachhaltigkeit (in der internationalen Jugendarbeit) garantiert

(Fachtagung)

23. 08. 2019

So geht demokratisch

Auseinandersetzung mit demokratieablehnenden Haltungen in Jugend- und Sozialräumen

(Fachtagung)

17. 09. 2019

Menschen.Recht.Profession.

Menschenrechtsorientierung in der Jugendhilfe stärken

(Fachtagung)

25. 11. 2019

Into the wild - international

UNERHÖRTES in der Prozessbegleitung

(Fachtagung)