Fachtagungen

09.05.2018

Evangelische Jugendbildungsstätte Dresden

Beyond Boundaries

European perspectives on youth work as democratic institution in preventing racism and discrimination

Rechtspopulistische wie antidemokratische Positionen und Haltungen sind nicht nur in der Bundesrepublik sagbarer geworden. Ihre Normalisierung stellt eine europäische Herausforderung dar, mit der Menschen und Projekte der Jugendarbeit international konfrontiert sind. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach Professionalität im Bereich demokratischer Bildung in der Jugendarbeit übergreifende Bedeutung. Sie stellt sich gesamtgesellschaftlich wie europaweit.

Welche spezifischen Qualifikationen benötigen Fachkräfte der Jugendarbeit um Rechtspopulismus, Rassismus, Sexismus und Homophobie zu begegnen? Welche Aspekte umfasst ihr professionelles Selbstverständnis und welche Rolle spielen hierbei strukturelle Bedingungen für Jugendarbeit vor Ort? Und wie können Strategien und Instrumente, die sich an bestimmter Stelle bewährt haben, gelingend in andere lokale Kontexte übertragen werden?

Die Veranstaltung zielt auf den Austausch von Praktiker*innen in der Auseinandersetzung mit den beschriebenen Phänomenen, um die Fachlichkeit von Jugendarbeit auf europäischer Ebene zu erhöhen. Es werden internationale Perspektiven der Theoriebildung zu Rechtspopulismus, Rassismus und Radikalisierungsdynamiken erörtert. Gleichzeitig sind Bestrebungen zu Kenntnis zu nehmen, das Potential und die Fachlichkeit von Jugendarbeit auf europäischer Ebene zu erhöhen. Ergebnis soll eine gemeinsame Qualitätsentwicklung und Verknüpfung internationaler wie lokaler Ansätze der demokratischen Bildung und Prävention in der Jugendarbeit sein.

Flyer Fachtag "Beyond Boundaries"

Referent*innen: Dr. Nils Schumacher und Marc Boes
Methoden: Input,Workshops, Fachgespräch
Zielgruppe: Fachkräfte und Multiplikator*innen der (Internationalen) Jugendarbeit und Sozialen Arbeit

Kosten: (inklusive Verpflegung)
Kosten Mitglieder/Nichtmitglieder: 25,00 Euro (Ermäßigung für Personen in Ausbildung auf Anfrage möglich)

Ansprechpartner*in: Romy Nowak
Telefon: (0371) 5 33 64 – 22

Gefördert duch das Landesprogramm »Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz« und die Europäische Kommision im Rahmen des Programms »Erasmus+«. Die Fachtagung findet vorbehaltlich der Förderzusage durch die Programmträger statt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Beyond Boundaries“ – European perspectives on youth work as a democratic institution in preventing racism and discrimination


It is not only in Germany that it has become more acceptable to express right-wing populist and anti-democratic positions and attitudes. The way they have been normalised represents a European challenge confronting personnel and projects involved in youth work internationally. Against this background the question of professionalism in the field of democratic education in youth work is gaining general significance. It is posed on both a macro social and a pan-European level.
What specific qualifications do professionals in youth work require in order to confront right-wing populism, racism, sexism and homophobia? Which aspects are encompassed by their professional self-image and what role is played here by the structural conditions for youth work on the ground? And how can strategies and instruments that have proved successful in certain places be transferred successfully to other local contexts?
The aim of the event is to provide a forum where those with practical experience of confronting the phenomena described can exchange ideas. It will take a look at international perspectives of developing theories about right-wing populism, racism and the dynamics of. At the same time, efforts to raise the potential and professional expertise of youth work on the European level are to be noted. The intended result is joint quality development and the linking of international and local approaches to democratic education and prevention in youth work.

Since the event is aimed at a local and international audience, points will take place in German and English language. To ensure joint exchange of ideas translation will be provided.

Costs relevant to participation in the conference (accommodation, travel, visa, etc.) can be covered for international participants. Please contact us to learn more about the financial details, and how to arrange the booking of your travel tickets and the reimbursement of your travel expenses.

Flyer "Beyond Boundaries"

For registration please fill in the registration form below: Registration Form

Zurück

09.05.2018

Evangelische Jugendbildungsstätte Dresden

Beyond Boundaries

European perspectives on youth work as democratic institution in preventing racism and discrimination

Rechtspopulistische wie antidemokratische Positionen und Haltungen sind nicht nur in der Bundesrepublik sagbarer geworden. Ihre Normalisierung stellt eine europäische Herausforderung dar, mit der Menschen und Projekte der Jugendarbeit international konfrontiert sind. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach Professionalität im Bereich demokratischer Bildung in der Jugendarbeit übergreifende Bedeutung. Sie stellt sich gesamtgesellschaftlich wie europaweit.

Welche spezifischen Qualifikationen benötigen Fachkräfte der Jugendarbeit um Rechtspopulismus, Rassismus, Sexismus und Homophobie zu begegnen? Welche Aspekte umfasst ihr professionelles Selbstverständnis und welche Rolle spielen hierbei strukturelle Bedingungen für Jugendarbeit vor Ort? Und wie können Strategien und Instrumente, die sich an bestimmter Stelle bewährt haben, gelingend in andere lokale Kontexte übertragen werden?

Die Veranstaltung zielt auf den Austausch von Praktiker*innen in der Auseinandersetzung mit den beschriebenen Phänomenen, um die Fachlichkeit von Jugendarbeit auf europäischer Ebene zu erhöhen. Es werden internationale Perspektiven der Theoriebildung zu Rechtspopulismus, Rassismus und Radikalisierungsdynamiken erörtert. Gleichzeitig sind Bestrebungen zu Kenntnis zu nehmen, das Potential und die Fachlichkeit von Jugendarbeit auf europäischer Ebene zu erhöhen. Ergebnis soll eine gemeinsame Qualitätsentwicklung und Verknüpfung internationaler wie lokaler Ansätze der demokratischen Bildung und Prävention in der Jugendarbeit sein.

Flyer Fachtag "Beyond Boundaries"

Referent*innen: Dr. Nils Schumacher und Marc Boes
Methoden: Input,Workshops, Fachgespräch
Zielgruppe: Fachkräfte und Multiplikator*innen der (Internationalen) Jugendarbeit und Sozialen Arbeit

Kosten: (inklusive Verpflegung)
Kosten Mitglieder/Nichtmitglieder: 25,00 Euro (Ermäßigung für Personen in Ausbildung auf Anfrage möglich)

Ansprechpartner*in: Romy Nowak
Telefon: (0371) 5 33 64 – 22

Gefördert duch das Landesprogramm »Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz« und die Europäische Kommision im Rahmen des Programms »Erasmus+«. Die Fachtagung findet vorbehaltlich der Förderzusage durch die Programmträger statt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Beyond Boundaries“ – European perspectives on youth work as a democratic institution in preventing racism and discrimination


It is not only in Germany that it has become more acceptable to express right-wing populist and anti-democratic positions and attitudes. The way they have been normalised represents a European challenge confronting personnel and projects involved in youth work internationally. Against this background the question of professionalism in the field of democratic education in youth work is gaining general significance. It is posed on both a macro social and a pan-European level.
What specific qualifications do professionals in youth work require in order to confront right-wing populism, racism, sexism and homophobia? Which aspects are encompassed by their professional self-image and what role is played here by the structural conditions for youth work on the ground? And how can strategies and instruments that have proved successful in certain places be transferred successfully to other local contexts?
The aim of the event is to provide a forum where those with practical experience of confronting the phenomena described can exchange ideas. It will take a look at international perspectives of developing theories about right-wing populism, racism and the dynamics of. At the same time, efforts to raise the potential and professional expertise of youth work on the European level are to be noted. The intended result is joint quality development and the linking of international and local approaches to democratic education and prevention in youth work.

Since the event is aimed at a local and international audience, points will take place in German and English language. To ensure joint exchange of ideas translation will be provided.

Costs relevant to participation in the conference (accommodation, travel, visa, etc.) can be covered for international participants. Please contact us to learn more about the financial details, and how to arrange the booking of your travel tickets and the reimbursement of your travel expenses.

Flyer "Beyond Boundaries"

For registration please fill in the registration form below: Registration Form

Zurück

Aktuell sind keine Termine vorhanden.