Diskussionsforen

29.06.2022

Online

Geflüchtet aus der Ukraine – Same, but different?

Aktuelle Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe in der Kinder- und Jugendhilfe

Junge Menschen mit Flucht-/Migrationserfahrung gehören auch in Sachsen inzwischen längst zu einer relevanten Adressat*innengruppe der Kinder- und Jugendhilfe sowie angrenzender Arbeitsbereiche. Dennoch sind verbunden mit den aktuell geflüchteten Menschen aus der Ukraine neue Herausforderungen und Unsicherheiten entstanden. Im Zentrum steht die Frage, wie diese neu in Deutschland angekommenen jungen Menschen mit sozialpädagogischen Angeboten erreicht und angemessen unterstützt werden können. Gleichzeitig dürfen junge Geflüchtete aus anderen Ländern nicht vergessen werden.

Im Rahmen des Fachaustausches informiert zunächst ein Input von Dave Schmidtke (Sächsischer Flüchtlingsrat) über die aktuelle Situation von aus der Ukraine geflüchteten Menschen in Sachsen. Danach besteht die Möglichkeit, sich über bereits bestehende Erfahrungen und Fragen kollegial auszutauschen. Mögliche Fragestellungen sind hierbei unter anderem: Welche Herausforderungen und Bedarfe gibt es aktuell? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten ergeben sich zur Situation 2015 und wie können diese mit jungen Menschen besprochen werden? Inwiefern kann auf die Erfahrungen aus dieser Zeit zurückgegriffen werden? Welche Aufgaben bestehen in der sozialpädagogischen Praxis und wie kann darauf reagiert werden? Ziel ist es, sich mit anderen Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe zu vernetzen und gemeinsam Ideen für Handlungsansätze zu entwickeln.

Referent: Dave Schmidtke, Sächsischer Flüchtlingsrat e. V.

Termin: 29. Juni 2022, 10:00 - 12:00 Uhr
Ort: online

Kosten: kostenfrei

Ansprechpartner*innen:
Claudia Fränkel & Claudia Stoye
(0371) 5 33 64 - 27 & (0371) 5 33 64 - 20

Zurück

29.06.2022

Geflüchtet aus der Ukraine – Same, but different?

Aktuelle Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe in der Kinder- und Jugendhilfe

(Diskussionsforen)