Logo Uferlos

Uferlos - Kampagne zur Aktivierung der Internationalen Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen

Uferlos ist ein landesweit wirksames Fach- und Serviceangebot zur Stärkung der Internationalen Jugendarbeit (IJA) in Sachsen.

Uferlos setzt drei konzeptionelle Segel:

  • bedarfsorientierte Fortbildungsformate, Seminare, Fachkräfteaustausche und Fachtagungen für ehren- oder hauptamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit/Jugendhilfe
  • Beratung von Organisationen und Einrichtungen sowie Vernetzung mit Agierenden der IJA
  • Gestaltung modellhafter Projekte der IJA

Uferlos dockt an den Erfahrungen von sächsischen Fachkräften an und möchte diese in und für Maßnahmen der IJA durch Fortbildung und Beratung unterstützen und qualifizieren.

  • Wir planen mit Ihnen gemeinsam Fortbildungsangebote.
  • Wir bieten prozessorientierte Beratungen im Gesamtverlauf von IJA- Aktivitäten (von der Idee bis zur Abrechnung).
  • Wir vernetzen Einrichtungen mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen der IJA.
  • Wir begleiten und coachen Sie in eigenen IJA- Aktivitäten.

Uferlos möchte den Blick auf junge Menschen schärfen, auf ihre Ideen von Freizeitgestaltung, ihre Bedürfnisse und Lebensentwürfe, um Themen und Inhalte partizipativ in die Gestaltung von erlebnisreichen und wirksamen Jugendbegegnungen einzubeziehen.

Zielgruppe

Freie und öffentliche Träger der Jugendarbeit sowie interessierte Fachkräfte in Sachsen

Ansprechpartner_innen

AGJF Sachsen e.V.
Projekt "uferlos"
Neefestraße 82
09119 Chemnitz

Anna Pöhl
E-Mail: poehl@agjf-sachsen.de

Claudio Orlacchio
E-Mail: orlacchio@agjf-sachsen.de

Telefon: (0371) 5 33 64  - 17
Fax: (0371) 5 33 64 - 26
E-Mail: uferlos@agjf-sachsen.de

Uferlos - Kampagne zur Aktivierung der Internationalen Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V., gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Veranstaltungen

01. Juni 2017 Über den Rand zu neuen Ufern. Filmische Einladungen zur IJA (Seminar)

"Die Intention dieser Veranstaltung ist einerseits sich durch die filmischen Eindrücke internationaler Jugendbegegnungen begeistern zu lassen, andererseits gemeinsam mit den Aktiven der Szene ins Gespräch zu kommen und über Chancen und Unterstützungsmöglichkeiten der Internationalen Jugendarbeit (IJA) für freie und öffentliche Träger in Austausch zu treten."

13. bis 19. August 2017 Fachkräfteaustausch "Getting in touch" nach Schweden.

"Mit dem Fachkräfteaustausch "Getting in touch" möchten wir eine fachliche Begegnung von schwedischen und sächsischen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe ermöglichen"

Zurück