Stellungnahme zur SGB VIII Reform

Die AGJF Sachsen e. V. als Dach- und Fachorganisation für Jugendarbeit und Jugendhilfe setzt sich auf verschiedenen Wegen für die Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen ein.

In den letzten Tagen häuften sich Informationen und Statements rund um die geplante Reform des SGB VIII auf Bundesebene.

Der aktuellste „Referentenentwurf“ wurde im März 2017 öffentlich und soll in Kürze ins Bundeskabinett eingebracht werden. Neben dem vielfach kritisierten intransparenten und wenig partizipativen Verfahren und auch verschiedenster fachlicher Kritik zu den geplanten Änderungen beinhaltet dieser Entwurf auch streitbare Veränderungen, die für die Offene Kinder- und Jugendarbeit relevant sind. Vor allem das Einfügen der §§ 45a und 48b würde die (offene) Kinder- und Jugendarbeit maßgeblich beeinflussen.

Wir haben dazu eine Stellungnahme verfasst, in der wir uns gegen diese Änderungen und für einen fachlichen Diskurs vor einer Anpassung aussprechen.

Auch bundesweit haben sich Fachorganisationen positioniert und möchten die Umsetzung des Referentenentwurfs verhindern.

Zur Stellungnahme des Kooperationsverbundes Offene Kinder- und Jugendarbeit

Zur Stellungnahme des Verbands saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung (juz-united)

Weitere Stellungnahmen finden sich unter:
http://kijup-sgbviii-reform.de/2016/07/28/themenuebergreifende-stellungnahmen/

Der aktuelle Referentenentwurf findet sich unter:
http://kijup-sgbviii-reform.de/2016/07/28/gesetzesmaterialien-synopsen/

Einladung zur Fachveranstaltung SGB VIII Novelle

Liebe Kolleg_innen,
auf unsere Stellungnahme hin zur SGB VIII-Novellierung gab es u.a. Reaktion von DIE LINKE. Sie laden zu einer Veranstaltung zu diesem Thema nach Leipzig, bei der auch Geschäftsführerin Anke Miebach-Stiens dabei sein wird:

Einladung zu einer gemeinsamen öffentlichen Fachveranstaltung der Fraktionen DIE LINKE im Stadtrat und im Bundestag zur geplanten Gesetzesnovelle im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe).

Die Veranstaltung findet am

        6. Juni 2017, 17:30 Uhr, im Neuen Rathaus (Ratsplenarsaal, Zimmer 262)
        Martin-Luther-Ring 4 - 6 in Leipzig

statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine rege Diskussion. Gerne kann die Einladung auch an Interessierte weitergegeben werden.

Rüdiger Ulrich
Geschäftsführer und
stellv. Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses