Seminare

06.04.2017

Stadtteilhaus Dresden-Äußere Neustadt

Überwiegend traditionell eingestellt

Geschlechterreflektierende Jugendarbeit

Lebenswelten und Lebensweisen von Jugendlichen vervielfältigen sich. Möglichkeiten entsprechend der eigenen, individuellen Identität aktiv zu werden, Räume zu nutzen und Beziehungen herzustellen sind für viele junge Menschen gegeben.

In der Praxis begegnen uns doch häufig Jugendliche, welche sich auf klassische Muster von Männlichkeiten und Weiblichkeiten beziehen und diese als erstrebenswert erleben. Dass wir aber vor allem jene klassischen Reproduktionen vor Augen haben, welche kaum Unterschiede zu früheren Adressat_innen ausweisen, ist auch geprägt davon, welche Sichtbarkeit wir in unseren Arbeitsfeldern zulassen und herstellen können.

Unsere Wahrnehmung schwenkt dabei häufig zu besonders herausragenden Facetten aktueller Inszenierungen. Weniger offensichtliche Anteile werden so schneller verdeckt und bleiben unsichtbar.

Das Seminar erörtert Möglichkeiten, der Vielfalt dieser Anteile und aktualisierten Anforderungen auf die Spur zu kommen und sie in der geschlechterreflektierenden Praxis nutzbar zu machen. Dabei wird der Fokus auf Reflexionsprozesse gelegt, um in der Arbeit mit Mädchen* und Jungen* diversitätssensibel arbeiten zu können.

Referent_innen: Claudia Döring, Kai Dietrich
Methoden: Impulse, Gruppenarbeit
Zielgruppe: (Sozial-)pädagogische Fachkräfte der Jugend(bildungs-)arbeit

Kosten
Mitglieder: 25,00 Euro
Nichtmitglieder: 35,00 Euro

Ansprechpartner: Kai Dietrich
Telefon: (0371) 5 33 64 – 24

Gefördert duch das Landesprogramm "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz". Das Seminar findet vorbehaltlich der Förderzusage durch den Programmträger statt.

Zurück

01. 05. 2017

Fobi on the road

Aktuelle Themen bei Ihnen vor Ort bearbeiten - individuelle Terminvereinbarung

(Seminar)

21. 08. 2017

Als Giraffe unter Wölfen

Schwierige Gespräche durch gewaltfreie Kommunikation meistern

(Seminar)

24. 08. 2017

Die Kunst, Fragen zu stellen

Die Bedeutung von Fragestellungen in der Prozessbegleitung (Hinweis: zusätzlicher Termin im November)

(Seminar)

29. 08. 2017

Wenn Flügel wachsen

Erlebnispädagogik im Jugendalter mit dem Circle of Courage

(Seminar)

04. 09. 2017

Rangeln mit Regeln

Kraft- und Raufübungen für die Jungenarbeit

(Seminar)

05. 09. 2017

Buon appetito: So schmeckt mein Projekt

Kochwerkstatt für Projektmanagment in der Internationalen Jugendarbeit

(Seminar)

08. 09. 2017

Camp International

Projektwerkstatt für Internationale Projekte

(Seminar)

12. 09. 2017

Und Reden ist doch Gold

Qualitätsmanagement durch Beschwerde und Beteiligung

(Seminar)

12. 09. 2017

Flucht in die Komfortzone

Erlebnispädagogische Methoden für interkulturelle Arbeit

(Seminar)

18. 09. 2017

Wenn der Körper spricht

Entwicklungsfördernde Körperarbeit mit Heranwachsenden

(Seminar)

21. 09. 2017

Nicht nur wissen, auch vertreten

Demokratische Haltung und Professionalität in der Arbeit mit Jugendlichen

(Seminar)

25. 09. 2017

Koffer packen

Methodenworkshop zur internationalen Jugendarbeit

(Seminar)

19. 10. 2017

Finanzierungslotse

Finanzierung und Antragstellung für Internationale Jugendarbeit

(Seminar)

01. 11. 2017

Die Kunst der Fragen und die Kraft der Spiegel

Fragestellungen und Reflexionen in der Prozessbegleitung

(Seminar)

09. 11. 2017

Vernetzt voran

Netzwerkveranstaltung der Internationalen Jugendarbeitsszene in Sachsen

(Seminar)

14. 11. 2017

Jetzt rede ich mal

Menschenrechtsorientiert argumentieren und handeln

(Seminar)

27. 11. 2017

Der Hallelujaeffekt

Methoden für Beteiligungsprozesse

(Seminar)

27. 11. 2017

Sozialarbeiter_innen in Not

Deeskalationstraining für Mitarbeiter_innen der Jugendhilfe (zusätzlicher Termin)

(Seminar)

28. 11. 2017

Die Kunst, Fragen zu stellen

Die Bedeutung von Fragestellungen in der Prozessbegleitung (zusätzlicher Termin)

(Seminar)

04. 12. 2017

Mit Fallstricken häkeln

Kreativ, anregende Lernprozesse gestalten

(Seminar)