Positionspapier Fachkräftegebot veröffentlicht

Die Personalstruktur der Jugendhilfe in Sachsen steht mit den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen vor starken Herausforderungen. Geprägt durch einen seit längerem steigenden Fachkräftemangel und verstärkt durch den deutlichen Anstieg des Zuzugs geflüchteter Menschen hat die Situation innerhalb kurzer Zeit einen hohen Bedarf an Angeboten der Jugendhilfe in den Bereichen SGB VIII §§ 11-14 und §§ 27-34 geschaffen. Die damit verbundenen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfelandschaft verdeutlichen die Notwendigkeit einer gefestigten politischen Haltung, verknüpft mit professionellem Handeln bei den Fachkräften.

Das Positionspapier finden Sie auf unserer Seite zum Qualitätsdiskurs Jugendarbeit.

Zurück

Weitere Beiträge

Stellenausschreibung Verwaltungsassistent_in

Die AGJF Sachsen e. V. sucht ab sofort sofort eine/n Mitarbeiter_in im Verwaltungsbereich für 12 Stunden je Woche in geringfügiger Beschäftigung. Diese Stelle ist aufgrund der Projektförderung befristet zum 31. Dezember 2017; bei hinreichender Förderung ... Weiterlesen …

Impulstag “Freiheit als Pflicht? - Demokratiefördernde Jugendarbeit zwischen Wunsch und Wirklichkeit."

Impulstag “Freiheit als Pflicht? - Demokratiefördernde Jugendarbeit zwischen Wunsch und Wirklichkeit.“ am 28. September 2017 von 09 bis 17 Uhr in der Dreikönigskirche DresdenIst unsere Demokratie nicht viel zu wertvoll, um deren praxisnahe Einübung dem Zufall zu überlassen?Demokratie ... Weiterlesen …

Dritte Ausgabe des CORAX verfügbar

Die dritte Ausgabe des CORAX mit dem Titelthema "Jugend*arbeit que(e)r gedacht" kann nun bestellt werden. Inhalte sind zum Beispiel: ein Interview mit einem transsexuellen Menschen über Identität, zuschreibungen und ... Weiterlesen …

Newsletter im September

Gestern konnten die Abonnent_innen den Newsletter der AGJF Sachsen "Jugendarbeit im Blick" für September empfangen. Jeden ersten Dienstag im Monat informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der und um die AGJF Sachsen. In den Newsletter integriert ... Weiterlesen …

Forschung zur Integrationsleistung der OKJA - Mitmachen!

Gern möchten wir nochmals auf die Forschungsanfrage von Prof. Ulrich Deinet und seinem Team der Forschungsstelle sozialraumorientierte Praxisforschung und Entwicklung an der Hochschule Düsseldorf hinweisen. Wir bitten alle Einrichtungen und Projekte der OKJA, die mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen ... Weiterlesen …