Neues handlungsleitendes Motiv zu Diversität

Im Zuge aktueller Debatten zu Gender-Mainstreaming-Konzepten sowie diversitätsbezogenen Themen, hat sich die AGJF Sachsen mit dem Ausdruck von Diversität innerhalb und außerhalb der Organisation beschäftigt. Nach einer intensiven fachlichen und inhaltlichen Auseinandersetzung innerhalb der AGJF Sachsen wurde entschieden, der Übereinkunft auch nach außen ein Gesicht zu geben. Aus diesem Grund fügen wir den handlungsleitenden Motiven der AGJF Sachsen ein weiteres Motiv hinzu:

„9. Wir würdigen die Diversität von Menschen in unserer Arbeit. Deshalb stehen wir für eine diversitätsbewusste Bildungs- und Jugendarbeit ein und entwickeln sie, ausgedrückt in professionellem Handeln, Sprache und Schrift, weiter.“

Konkret möchte die AGJF Sachsen mit diesem handlungsleitenden Motiv mit dieser Formulierung beispielsweise folgendes verdeutlichen:
Unsere Arbeit würdigt die Diversität von Menschen in Bezug auf

  • Dimensionen ihrer Identität und Person wie Gender1, ethnische Herkunft, kulturelle und religiöse Zugehörigkeiten, Hautfarbe, körperliche, geistige und seelische Fähigkeiten;
  • individuelle Erfahrungen von Diskriminierungen und Privilegierungen in Verbindung mit strukturell hergestellten Ressourcen oder
  • Barrieren auf gesellschaftlicher Ebene wie sozialer Status, Zugang zu Bildung, Recht auf Schutz und Aufenthalt sowie
  • weitere sozio-ökonomische Machtverhältnisse und dominante Deutungen.

Deshalb setzen wir uns ein für eine diversitätsbewusste Bildungs- und Jugendarbeit mit unseren Partner_innen und im Kreis der Mitarbeitenden, ausgedrückt in professionellem Handeln, Sprache und Schrift.

1 Gender wird in diesem Fall bezogen auf die Dimension Soziales Geschlecht oder Geschlechtsidentität.

Zu den handlungsleitenden Motiven der AGJF Sachsen

Zurück

Weitere Beiträge

Fachtagung: In weiter Ferne?

Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe für Eltern sowie für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe. Für diesen Prozess ist es gewinnbringend, wenn die Erwachsenen zusammenarbeiten und für das Wohl der Kinder an einem ... Weiterlesen …

Newsletter im Oktober

Unser Newsletter "Jugendarbeit im Blick" für den Monat Oktober wurde gestern versendet - aufgrund des Tags der Deutschen Einheit am Dienstag, dieses Mal am ersten Mittwoch im Monat. Alle Abonnent_innen haben mit dem Oktobernewsletter ... Weiterlesen …

Stellungnahme: Jugendarbeit ist mit der AfD nicht zu machen

Das Sächsische Wahlergebnis der Bundestagswahl am 24.09.2017 ist ernüchternd und besorgniserregend, insbesondere mit Blick auf die erzielten Stimmenanteile der AfD. Für die Kinder- und Jugendarbeit wie auch für die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen im Allgemeinen stellt die AfD keine ... Weiterlesen …

CORAX - Ausgabe 4/2017

In der vierten Ausgabe des CORAX Magazins wird im Titelthema "Glaube und Religion in der Kinder- und Jugendarbeit - (k)ein Thema?!" beleuchtet. Ist das ein Thema in der Jugendarbeit Sachsens? Ist das Thema im Osten Deutschlands überhaupt relevant? Diesen Fragen stellen sich Expertinnen und Experten ... Weiterlesen …

Positionspapier Gender und geschlechterreflektierende Praxis

Die AGJF Sachsen hat ihr "Positionspapier für eine professionelle Auseinandersetzung mit Gender und eine geschlechterreflektierende Praxis in der Jugendarbeit" veröffentlicht. Im Zuge der aktuellen Debatten um Gender-Mainstreaming möchten wir uns positionieren und andere Akteur_innen der Kinder- ... Weiterlesen …