Modulreihen

12.06.2017 – 13.06.2017

Rittergut Limbach, Wilsdruff

Das Eckige umrunden

Kollegiale Fallberatung sicher einsetzen

Die Kollegiale Fallberatung (KFB) ist eine wirkungsvolle, erlern- und trainierbare Form des kollegialen Coachings und sie gehört zum Qualitätsstandard in der Sozialen Arbeit. Die Methode beschreibt Schritt für Schritt das Vorgehen zur Klarlegung einer verstrickten bzw. schwer durchschaubaren Helfer_innen- Klient_innen-Beziehung.

Die Effektivität für sozialpädagogische Intervisionsgruppen beruht u. a. darauf, dass das strukturierte Vorgehen hilft, Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsgewohnheiten gegenüber einer professionellen Situation zu erweitern. Dadurch kann eine konsensgestützte Maßnahmeplanung für das Team erleichtert und befördert werden.

In dieser Seminarreihe sollen die Teilnehmer_innen die Kollegiale Fallberatung als strukturiertes Beratungsgespräch in einer Gruppe kennen- und ausprobieren lernen, um zu Lösungen konkreter beruflicher Probleme zu gelangen. Wenn das Grundverständnis hergestellt und die Wirksamkeit erfahrbar geworden ist, gibt es in den zwei weiteren Seminarteilen kreative und sehr bereichernde Methoden und Strategien zu Lösungen und Klarlegungen zu kommen.

Damit kann der Verlauf der KFB wesentlich angereichert und die Handlungsmöglichkeiten für die Falleinbringer_innen erhöht werden. Die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, mit hoher Kompetenz und speziellen Methodenkenntnissen Fallberatung wirksam einsetzen zu können.

Achtung, Änderung! Modul 1 findet am 03.05. und 04.05.2017 nicht statt! Die Seminarreihe wird zunächst verkürzt auf zwei Module. Sie beginnt am 12.06.-13.06.2017 und wird fortgesetzt am 26.09.-27.09.2017 Ein drittes Modul ggf. nach Vereinbarung. Achtung! Neuer, reduzierter Preis: 200,00 Euro. Bitte schreiben Sie sich jetzt ein.

Modul 1
 12. bis 13. Juni 2017
 Rittergut Limbach, Wilsdruff

Modul 2
 26. bis 27. September 2017
 Rittergut Limbach, Wilsdruff

Modul 3
 ggf. nach Vereinbarung
 Rittergut Limbach, Wilsdruff

Referent_innen: Julia Franke, Andrea Scholz, Ingo Gelfert
Methoden: Übungen, Erfahrungsaustausch, prozessorientierter Input
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Jugendhilfe

Kosten
Nichtmitglieder/Mitglieder: 200,00 Euro (neu)

Ansprechpartner: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

Die Module der Fortbildung können nur gemeinsam gebucht werden.

Zurück

25. 09. 2017

Land in Sicht!

Erfolgreich gegen Rechtsextremismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Gewalt

(Modulreihe)