Fachtagungen

20.09.2017

Hochschule Mittweida

Fachforum Demokratische Jugendarbeit

#hassundhetze. Neonazimus im Internet – Ansätze und Maßnahmen in der Jugendarbeit

Rechte Hetzer_innen, hetzende Rechtpopulist_innen, Kommentare voller Hass. Nicht nur Pädagog_innen vergeht beim Lesen negativer Kommentare die Lust an der Nutzung sozialer Medien.

In diesem Fachforum soll der Frage nachgegangen werden, welche Menschen aus welchen Gründen Hasskommentare verfassen. Diesbezüglich untersuchen wir online Fälle von Volksverhetzung, Beleidung und übler Nachrede.
Gemeinsam wollen wir die Wirkung dieser „Debattenkultur“ auf Jugendliche diskutieren. Inwiefern nehmen sie Hass und Hetze wahr? In welchem Maße reagieren sie darauf oder nehmen daran teil? Wie kann Jugendarbeit hier aktiv werden? Welche Erfahrungen haben die teilnehmenden Fachkräfte bereits gemacht? Wie können (junge) Menschen unterstützt werden, die sich von Hasskommentaren betroffen zeigen oder aktiv dagegen einschreiten wollen (Stichwort „counter speech“)?

Ein weiterer Aspekt stellt die Ansprache und Rekrutierung von Jugendlichen durch Neonazis_tinnen dar. Wir analysieren Repräsentationstechniken, Positionierungen und Inszenierungen neonazistischer Onlineauftritte und deren Wirkung auf potenziell angesprochene Jugendliche. Wie erkennt man neonazistische Anwerbungsversuche, Argumentationstechniken und Symboliken? Gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede, inwiefern Jungen oder Mädchen betroffen sind oder aktiv werden? Immer stellen wir uns die Frage: Wann muss man auf welche Weise intervenieren?

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis 18. September über die üblichen Medien. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen beschränkt. Die Einladung steht hier auch als PDF-Download bereit.

Zielgruppe: Fachkräfte der Sozialen Arbeit, die sich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt haben oder erst damit anfangen

Ort
Hochschule Mittweida – PC-Pool (Raumnummer wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

Datum
20. September 2017, 9.30-14.00 Uhr

Kosten
kostenfrei

Ansprechpartner_innen:
Kai Dietrich
Karola Jaruczewski
Willy Vetter
Telefon: (0371) 5 33 64 – 24

Das „Fachforum Demokratische Jugendarbeit“ ist ein Format des AGJF-Projekts „MUT – Interventionen“ und soll niedrigschwelligen Fachaustausch und Vernetzung zwischen Sozialarbeiter_innen fördern. Mehr Informationen unter: www.agjf-sachsen.de/mut

Zurück

20. 10. 2017

Ursachenforschung ist wichtig und unentbehrlich

Vorstellung und Diskussion Studie „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland.“

(Fachtagung)

10. 11. 2017

In weiter Ferne?

Elternarbeit im Kontext von Flucht und Migration

(Fachtagung)

13. 11. 2017

Into the wild – international

Grenzgänge in der Prozessbegleitung

(Fachtagung)

07. 03. 2018

Potentiale entfalten, Zukunft gestalten

Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft

(Fachtagung)