Die AGJF Sachsen

Fortbildung - Beratung - Service für die Jugendarbeit

Die AGJF Sachsen ist Dach- und Fachorganisation für Jugendarbeit und Jugendhilfe. Mit den Geschäftsfeldern Fortbildung - Beratung - Service bieten wir für unsere Mitgliedsorganisationen und interessierte Partner Qualifizierungs-, Unterstützungs- und Entwicklungsleistungen an und führen modellhafte Projekte durch.

Unser Ziel ist es, mit unseren Leistungsangeboten die fachliche Kompetenz von Jugendarbeit(ern) zu verbessern und ihnen praktische Hilfestellungen zu geben. Wir legen deshalb – neben ganz praktischen Angeboten – Wert darauf, neue und innovative Ideen aufzugreifen und der sächsischen Jugendhilfe zugänglich zu machen.

Informieren Sie sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft! Als Träger eines oder mehrerer Angebote der Kinder- und Jugendarbeit im Kontext der Ziele des § 11 SGB VIII können Sie in der AGJF Sachsen Mitglied werden.

Einen ausführlicheren Überblick über unsere Arbeit im letzten Jahr gibt Ihnen unser Geschäftsbericht, den Sie hier herunterladen können.

Geschichte der AGJF Sachsen

Die AGJF Sachsen wurde 1990 gegründet. In den Anfangsjahren waren wir im Kontext der landesweiten Struktursicherung  und -entwicklung (mit zeitweise über 80 Mitarbeitern) bemüht, das Wegbrechen von Räumen und Einrichtungen für junge Menschen abzufedern und beim Aufbau demokratisch-strukturierter Einrichtungen und Träger zu unterstützen. Vorübergehend übernahmen wir einzelne Einrichtungen, um den Aufbau einer tragfähigen Vereinsstruktur zu ermöglichen. Zudem wurden in sieben Städten Streetwork-Projekte aufgebaut.

1995 waren in Sachsen ausreichend stabile und leistungsfähige Vereine und Organisationen entstanden. In Trägerschaft der AGJF Sachsen verbliebene Einrichtungen und regionale Projekte wurden an Träger vor Ort übertragen.

Unser Auftrag und Angebot verschob sich zunehmend in den Dienstleistungsbereich zur Stärkung der Dach- und Fachverbandsfunktion. Mit innovativen und kundenorientierten Angeboten unterstützen wir Fachkräfte und Träger in der Qualitätsentwicklung ihrer Arbeit, in Wachstums- und Entwicklungsprozessen wie auch in der Bewältigung von Krisen. Wir arbeiten interdisziplinär und verknüpfen in unserer Fortbildungs- und Beratungsarbeit sozialwissenschaftliche Herangehensweisen und Perspektiven mit Erkenntnissen der Wirtschaftswissenschaften und Ansätzen des modernen Managements.

Interessenvertretung

Unsere derzeit 108 Mitgliedsorganisationen sind die zentralen Impuls- und Auftraggeber für unsere praktische Arbeit. Als Dachverband sind wir bestrebt, bedarfsgerechte Angebote in all unseren Geschäftsfeldern zu formulieren, Anliegen und Interessen unserer Mitglieder auf Landesebene zu vertreten sowie modellhafte Projekte und Aktionen gemeinsam zu entwickeln. Mitglied sind nicht nur freie Träger (Vereine, Stiftungen und gemeinnützige GmbHs), sondern auch Landkreise, kreisfreie Städte und kreisangehörige Gemeinden.

Unterstützt wird die Arbeit der AGJF Sachsen durch einen Fachbeirat. Dieser setzt sich aus Vertreter_innen der demokratischen Landtagsfraktionen, der sächsischen Hochschulen und Praktikern zusammen. Der Fachbeirat begleitet die Konzipierung und Umsetzung unserer Angebote und gibt Impulse für neue Ansätze.

Die AGJF Sachsen ist auf Landesebene aber auch bundesweit vernetzt und Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder-und Jugendeinrichtungen e. V.  Informationen zur BAG OKJE unter www.offene-jugendarbeit.info.

Finanziert wird die AGJF Sachsen überwiegend aus öffentlichen Mitteln. Ein wesentlicher Anteil kommt vom Freistaat Sachsen. Insbesondere für die Realisierung von Modellvorhaben nutzen wir die Möglichkeiten der Förderung des Europäischen Sozialfonds, des Bundesjugendministeriums und von verschiedenen Stiftungen.

Haben Sie Interesse an der Arbeit der AGJF Sachsen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie!

Dokumente

Förderung